Mappenberichtigung nicht gleich Qualitätsverbesserung (zur Information)

JJ @, Freitag, 12.10.2012, 17:13 (vor 2295 Tagen) @ Jay Sasori

Bei beiden Verfahren stimmen DKM und Naturstand nicht überein.

Die Mappenberichtung wird angewandt wenn keine Unterlagen ausser der alten Mappen vorhanden sind und die Grundeigentümer einigen sich auf den Naturstand.
Dh es müssen alle Eigentümer ein Protokoll unterzeichnen und ein Plan beim zuständigen Vermessungsamt eingereicht werden um die Grenze zuändern.
Im Anschluss kann dann der Teilungs oder Lageplan erstellt werden.

Bei der Qualitätsverbessung gibt es Unterlagen die nicht mit der DKM jedoch mit dem Naturstand übereinstimmen. Hier kann eine QV vorgenommen werden und gleich in den Teilungs oder Lageplan übernommen werden. Dh man erspart sich die Mappenberichtigung.

fg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion