Lotabweichung messen (Allgemeines)

Eddi @, Schwedt, Dienstag, 02.02.2016, 19:33 (vor 1171 Tagen) @ Werner45

Hallo,
habe den Eintrag leider erst jetzt gefunden, aber falls es noch interessieren sollte:
Das Astrolab war ein Vorsatz für das NI2 zur astronomischen Ortsbestimmung durch Beobachtung der Sterndurchgangszeiten durch eine konstante, aber unbekannte Zenitdistanz. Nähere und ausführliche Beschreibungen dieses Verfahrens (also nicht des Astrolabs) findet man eher in älterer Literatur, vor allem im JEK Band IIa "Geodätische Astronomie" von Ramsayer. Und ja, prinzipiell würde auch ein Theodolit mit geklemmter Kippachse gehen.
Und, GPS ersetzt nicht in jedem Fall die astronomische Ortsbestimmung! Insbesondere zur Bestimmung der Lotabweichung müssen beide Verfahren kombiniert werden, um die Differenz zwischen Geoid (astronomische Verfahren) und Ellipsoid (GPS) bestimmen zu können!

Eddi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion