Bachelorarbeit (Geodäsie/Vermessung)

.seb, Mittwoch, 10. August 2016, 17:25 (vor 320 Tagen) @ Attaccante

Nimm am besten eine Bachelorarbeit mit mittleren Schwierigkeitsgrad...

Bei niedrigem Schwierigkeitsgrad sind die Ansprüche der Professoren höher und es wird intensiver geprüft.
Bei hohem Schwierigkeitsgrad ist das Thema schwer, aber der Professor drückt u.U. bei einigen kleinen Sachen zwei Hühneraugen und ein Holzbein zu!

Auch ist ratsam, wenn die Arbeit nicht soo viel an Aufwand in zeitlicher und logistischer Hinsicht verschlingt. Man kommt doch in ziemlichen Schwierigkeiten, wenn das Thema allzu ausladend ist. Gegendenfalls das eng mit dem Professor absprechen, um einige Punkte aus der Arbeit zu streichen etc.

Es gibt auch einiges zu beachten beim Schreiben der Bachelorarbeit, hier steht alles drin:

Die Bachelorarbeit an Universität und Fachhochschule (Samac)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion