Geograf Rechenparameter für DHDN GK3 (Allgemeines)

Matthias @, Saarland, Donnerstag, 20. Oktober 2016, 17:52 (vor 279 Tagen) @ triptrap

Das Bezugssystem solltest du immer angeben um auch alle Funktionen von Geograf nutzten zu können.
Wie z.B. Transformation zwischen Systemen oder die Hintergrundkarten aus Bing, Google etc..
Bei den Rechenparametern kannst du die Reduktion noch einstellen - Ja richtig.
Bei UTM sollte hier natürlich die Reduktion eingegeben werden damit diese berücksichtigt wird (0,9996) z.B. für Hessen.
Je nachdem was für eine Art von Projekt du hast, kannst du diese bei GK vernachlässigen, sprich, du lässt sie auf 1,0.
Es sei denn du bist in Randgebieten, wie zum Bsp. Alzenau in Bayern, da hier die Streckenreduktion eventuell doch eine Rolle spielt.
Bei Präzisionsmessungen geht man aber eh in ein örtliches System und da bleibt es bei 1.

Das sind meine persönlichen Erfahrungen....
Hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion