Horizontieren und Justieren (Geodäsie/Vermessung)

nora85 @, Wednesday, 08.12.2010, 14:03 (vor 4371 Tagen)

Kann mir jemand bitte helfen, ich hab mit einer Libelle horizontriert und justiert und soll jetzt u.a. diese aufgabe lösen und komm damit nicht klar
In Lage II die Blase mit der Stellschraube auf die Mittelmarke einstellen (L2 -> M); Die Libelle um-setzen und den Ausschlag L1 – M zur Hälfte mit der Stellschraube beseitigen (L1 -> s, α = 0). Dann die Blase mit der Justierschraube auf M bringen (s -> M, -> β = 0). Durch Umsetzen der Libelle prüfen, ob s = M ist.
Lage 2: 22 - 9
Lage 1: 18 - 5
Libellen bezeichnung: /25////20////15////10////5////0/

Avatar

Horizontieren und Justieren

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, 08.12.2010, 14:49 (vor 4371 Tagen) @ nora85

Hi,

Deine grundsätzliche Aufgabe habe ich verstanden. Du sollst den Spielpunkt bestimmen und die Libelle justieren. Was ich nicht verstanden habe ist, woran Du scheiterst bzw. was Dein Problem ist.

Gruß Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Justieren, Libelle, Spielpunkt

Horizontieren und Justieren

nora85 @, Wednesday, 08.12.2010, 14:58 (vor 4371 Tagen) @ MichaeL

ich habe den spielpunkt berechnet
L2: 22+9=31/2 =15,5
L1: 18+5=23/2 =11,5
=> Spielpunkt s = 1/2(L1+L2) = 13,5

aber !!!
alpha = 1/2 (L2-L1) = 2 und nicht 0!!!
beta = M-s ist auch nicht 0
M = s stimmt nicht

also meine frage, wie berechnet man alpha, beta, M, s....damit die gleichungen stimmen oder wo liegt mein fehler bei den berechnungen?

Avatar

Horizontieren und Justieren

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, 08.12.2010, 15:10 (vor 4371 Tagen) @ nora85

Hi,

nur mal so nebenbei. Ich weiß nicht, was L1, L2 oder alpha ist. Ein paar Formeln und Beschreibungen musst Du schon rausrücken.

Ich würde wie folgt vorgehen:

1. Einspielen der Libelle in der 1. Lage
2. Instrument drehen in Lage 2 --> Hier siehst Du nun den doppelten Fehler.
3. Den halben Fehler mit den Fußschrauben wegstellen
4. Den Rest mittels Justierschrauben wegstellen
5. Kontrolle durch Drehung in Lage 1
6. ggf. wieder bei 1 beginnen

Gruß Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Justieren, Libelle, Spielpunkt

Horizontieren und Justieren

nora85, Wednesday, 08.12.2010, 15:29 (vor 4371 Tagen) @ MichaeL

hi,
praktisch habe ich das auch alles so hinbekommen, aber mit der ausarbeitung klappts nicht

also die formeln die ich habe (aber nicht verstehe, deswegen kann ich wenig dazu erläutern)
meine werte LLI ist der linke Wert der Blase, LLR der rechte blasenwert:
Lage 2: LLI 22 LLR 9
Lage 1: LLI 18 LLR 5

stellung der libellenblase:
L1=0,5(LLI+LLR) -> von Lage 1
L2=0,5(LLI+LLR) -> von Lage 2

Spielpunkt der Libelle
s=0,5(L1+L2)

Neigungswinkel des Legebrettes
alpha[pars]=0,5(L2-L1)

Dejustierwin kel der Libelle
beta[pars]=M-s

beim berechnen habe ich die schwiereigkeiten, da ja nach aufgabenstellung eigentlich
alpha und beta null sein sollen
und M=s
aber bei den formaeln mit meinen werten stimmt das nicht!

Avatar

Horizontieren und Justieren

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, 08.12.2010, 16:04 (vor 4371 Tagen) @ nora85

Hallo,

... wo hast Du die Formeln denn herbekommen? Was ist M?

meine werte LLI ist der linke Wert der Blase, LLR der rechte blasenwert:
Lage 2: LLI 22 LLR 9
Lage 1: LLI 18 LLR 5

Du bestimmst also die Blasenmitte aus den beiden Angaben. Die Werte, die Du da hast, sind an der Libelle abgelesen.

stellung der libellenblase:
L1=0,5(LLI+LLR) -> von Lage 1
L2=0,5(LLI+LLR) -> von Lage 2

Spielpunkt der Libelle
s=0,5(L1+L2)

Bis hierhin kann ich Dir problemlos folgen. ;-)

alpha und beta null sein sollen

Warum?

Gruß Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Justieren, Libelle, Spielpunkt

Horizontieren und Justieren

nora85, Wednesday, 08.12.2010, 16:11 (vor 4371 Tagen) @ MichaeL

Hey,
formeln hab ich aus der aufgabenstellung, aber da steht auch nicht mehr dabei...

alpha und beta null sein sollen

Warum?

gute frage, nächste frage...ich hab echt keine ahnung, steht so in der aufagbenstellung (vgl. post1), vielleicht weils nur dann genau justiert ist?

Avatar

Horizontieren und Justieren

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, 08.12.2010, 16:31 (vor 4371 Tagen) @ nora85

Hallo,

ich bin davon ausgegangen, dass Du einen Theo justierst und der sich in einem Dreifuß befindet. In Deinem letzten Posting sprichst Du aber von einem "Legebrett" und der Schiefstellung dieses Brettes. Ich gehe im Moment davon aus, dass die Libelle auf diesem Brett lag.
Ferner soll die Neigung dieses Brettes Null sein (alpha = 0) aber ich kann nicht erkennen, warum das so sein muss. Konntest Du an dieser Neigung des Brettes denn etwas ändern? Um die Libelle zu justieren ist die Neigung des Brettes ja schließlich unwichtig.

Was ist M?

Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Justieren, Libelle, Spielpunkt

Horizontieren und Justieren

nora85, Wednesday, 08.12.2010, 23:36 (vor 4371 Tagen) @ MichaeL

M ist der Mittelpunkt (der Libelle oder der Blase?) und man konnt den winkel und die libelle verstellen...ich hab kein plan was wir da genau gemacht haben, aber erst mussten wir das brett horizontrieren und dann die libelle darauf.

Avatar

Horizontieren und Justieren

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Thursday, 09.12.2010, 07:41 (vor 4370 Tagen) @ nora85

Moin,

M ist der Mittelpunkt (der Libelle oder der Blase?) und man konnt den winkel und die libelle verstellen...ich hab kein plan was wir da genau gemacht haben, aber erst mussten wir das brett horizontrieren und dann die libelle darauf.

Wenn Du den Spielpunkt bestimmt hast, kannst Du das Brett horizontieren. Wenn es horizontiert ist, ist der Ausschlag der Libelle in Lage I und Lage II identisch. Durch Justierung musst Du nun die Blase so verschieben, dass die Blase in der Mitte bleibt in beiden Lagen.

Du schreibst:

L2: 22+9=31/2 =15,5
L1: 18+5=23/2 =11,5
=> Spielpunkt s = 1/2(L1+L2) = 13,5

Jetzt hättest Du das Brett horizontieren können, indem Du die Schiefstellung von 2pars korrigierst. Wenn Du dann eine Ablesung gemacht hättest, müsstest Du folgende Werte erhalten:

L1 == L2: 20+7=27/2 = 13,5

Der Ausschlag der Libellenblase ist also in beiden Lagen identisch. Der verbleibende Fehler von 13,5 wird durch die dejustierte Libelle hervorgerufen und ist nun durch einen mechanischen Eingriff zu beheben.

Bei Deinen Werten scheint mir weder das Brett horizontiert noch die Libelle justiert zu sein.

Gruß Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Justieren, Libelle, Spielpunkt

RSS-Feed dieser Diskussion