Reflektorlose Distanzmessung Trimble M3 (Geodäsie/Vermessung)

Thomas Hooge @, Tbilisi, Tuesday, 25.10.2011, 19:56 (vor 4124 Tagen)

Ich benutze ein Trimble M3 DR zur Vermessung in einem Tunnel.
Das Geraet will partout keine reflektorlosen Strecken messen innerhalb des Tunnels.
Ausserhalb funktioniert die Distanzmessung ohne Probleme.
Sobald ich versuche auf den gebrochenen Fels zu messe, auch aus kurzen Distanzen 5-10m misst dass Geraet einfach nicht.
Ich habe zwei Geraete im Einsatz die mehr oder weniger das gleiche, naemlich nichts , machen.
Auf das feuchte Gestein misst das Geraet ueberhaupt nicht. Auf trockenes Gestein, hin und wieder. Selbst wenn ich ein weisses Papier unterlege messen die Geraete nicht.
Der Einfallswinkel auf die Messflaeche ist mehr oder weniger rechtwinklig.
Der Ort der Messung ist im Portalbereich, wo noch reichlich Umgebungslicht einfaellt. Aber eben nur von einer Seite.
Vielleicht hat es etwas damit zu tun.

Ich kann mir das nicht erklaeren. Hat jemand eine Idee an was das liegen koennte?
Da ich in Georgien sitze ist ein Service durch eine Fachwerkstatt nicht so einfach zu erledigen wie in Deutschland. Ich denke auch das es sich nicht um einen defekt handelt, eher ein herstellerabhaengiges Verhalten ist.
Vielleicht hat jemand aehnliche Erfahrungen mit Trimble Geraeten?

Danke fuer jeden Hinweis im Voraus
Thomas Hooge

Avatar

Reflektorlose Distanzmessung Trimble M3

priller ⌂, Auerbach, Wednesday, 26.10.2011, 17:03 (vor 4123 Tagen) @ Thomas Hooge

Hallo Thomas

Ich hatte so ein Problem mal in einem Schachtbauwerk, bei dem auch nur von oben etwas Licht eingefallen ist und uns auch keine reflektorlose Messung auf die Schachtwände gelang.
Lösung für uns war, dass wir den zu messenden Punkt mit einer Taschenlampe während der Messung angeleuchtet haben und es ging.
Physikalisch kann ich das nicht erklären, aber vielleicht klappt es bei dir ja auch.

Ansonsten ist das reflektorlose Messen auf dunklen oder nicht ebenen Objekten immer sehr schwierig, da diese ein schlechtes Reflektionsverhalten haben.

Wenn es reflektorlos nicht funktioniert, dann, sofern möglich, lieber mit einem Miniprisma aufhalten.

Reflektorlose Distanzmessung Trimble M3

Thomas Hooge @, Tbilisi, Wednesday, 26.10.2011, 17:38 (vor 4123 Tagen) @ priller

Danke fuer den Hinweis.
So was aehnliches vermute ich auch. Muss irgendetwas mit dem seitlich einfallenden Licht zu tun haben womit die Distanzmessung nicht klar kommt.
Werde ich morgen gleich probieren.
Waere prima wenn es so einfach zu loesen waere.

Gruesse
Thomas

Reflektorlose Distanzmessung Trimble M3

Karli B @, Schaumburg, Thursday, 26.04.2012, 01:05 (vor 3941 Tagen) @ Thomas Hooge

Als Tunnelbauer kenne ich so verschiedene Probleme mit Licht.
Der Leica TCRP1201+ zum Beispiel mißt bei Gegenlicht (Neon- Glühlampe, Sonne) nicht mal mehr auf ein Tripelprisma (Leica Rundprisma). - Er mißt gar auf eine Spiegelung
des Prismas im Wasser bzw. angeknackste Autoscheiben, Rücklichter oder Schilder in der Nähe.
Also Gegenlicht ausschließen, zu messende Fläche anleuchten mit Scheinwerfer.
Aber auch das Rückwärtig einfallende Licht durch das Okular kann stören! - einfach während der Messung abdecken - mit Zigarettenpapier oder Post-it draufkleben reicht, wenn Du alleine bist - (Betrifft auch das Leica DNA03 im Tunnel.)
Der Leica wie der Trimble mißt ebenfalls nicht auf dunkle Flächen - gelb ansprühen mit Farbe, wenns geht, oder helle Stelle suchen; es sollte nicht auf Wasser gemessen werden.

Jetzt kommts aber:

Der Leica eignet sich bei Kanten und Ecken am Besten für reflektorlos gemessene genaue Aufnahmen (Innenbeton) da der Messkegel relativ klein ist.

Beim Trimble fängt bei Annäherung an eine Kante die Koo an zu "wandern" bis hin zu einer Koo auf der Fläche HINTER der Kante. - Der Messkegel ist einfach zu groß für präzise Bauwerkskontrollen bei Trimble. - Mach mal den Abgleich mit dem Leica.

RSS-Feed dieser Diskussion