Topcon GT vibriert (Geodäsie/Vermessung)

Jean, Donnerstag, 08. Dezember 2016, 15:44 (vor 112 Tagen)

Hallo Zusammen,

wir haben uns kürzlich eine neue Topcon GT gekauft. Wir sind bisher ganz zufrieden damit, ist sehr schnell und klein, haben aber jetzt festgestellt, dass das Instrument bei Zielverfolgung stark vibriert. Dazu muss man wohl wissen, dass die GT mit einem Ultraschallmotor arbeitet. Das hört man auch ganz deutlich. Die Geräusche sind nicht unbedingt angenehm. Alles wäre halb so schlimm, wenn nicht diese Vibrationen wären, die man deutlich am Instrument und auch im Stativ spürt, ja sogar bis in die Stativfüße hinein.
Wir haben den Verkäufer von Topcon dann gefragt, - er meinte, dass das ganz normal sei und sich auf die Genauigkeit nicht auswirken würde. Das heißt, dass das alle GTs so machen.
Wir sind jetzt aber schon etwas verunsichert und denken, dass sich doch jede Bewegung am Stativ schlecht auf die Genauigkeit auswirken wird, oder?
Wenn man bei Zielverfolgung durch Fernrohr schaut, sieht man mal keine Virbrationen am Fadenkreuz.

Bisher haben wir bei unseren Bauvermessungen noch nichts feststellen können, wagen uns aber nicht genauere Vermessungen durchzuführen.

Was meint Ihr dazu? Was sollen wir jetzt machen? Zurückgeben?

Gruß
Jean

Topcon GT vibriert

R.O., Mittwoch, 14. Dezember 2016, 21:39 (vor 106 Tagen) @ Jean

Hallo Jean,
Tritt das Problem immert auf? Ich vermute, dass das Stativ durch den Tachy in dessen Eigenfrequenz zur Schwingung angeregt wird (Resonanz-Frequenz). Einfach mal die Stativbeine etwas verkürzen oder verlängern, damit könnte zumindest diese Ursache ausgeschlossen werden.

Gruss Ralph

Topcon GT vibriert

Jean, Montag, 19. Dezember 2016, 17:52 (vor 101 Tagen) @ R.O.

Hallo Ralph,

Nein. Das ist kein Problem der Aufstellung des Intrumentes. Selbst wenn du das Instrument auf einen Pfeiler befestigst, spürst du die Vibrationen am Instrument.
Wir haben auch schon bei einem anderen Topcon-Händler nachgefragt. Das Problem ist definitiv bekannt. Von Topcon kommt immer die Aussage, dass das so in Ordnung ist. Man hätte das schon tausendmal getestet und alles wäre super. Wir haben uns aber dazu entschlossen das Instrument wieder zurück zu geben. Das kann doch nicht richtig sein, dass ein Instrument so vibriert, dass man es an den Stativfüßen noch deutlich mit den Fingern spürt. Unser Leicahändler hat sich darüber schon lustig gemacht.

Gibt es hier im Forum Jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Wir sind ratlos, denn das Instrument ist sonst nicht schlecht.

Gruß

Avatar

Topcon GT vibriert

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Montag, 19. Dezember 2016, 18:25 (vor 101 Tagen) @ Jean

Hallo,

Das kann doch nicht richtig sein, dass ein Instrument so vibriert, dass man es an den Stativfüßen noch deutlich mit den Fingern spürt.

Ich finde auch, dass man für die Instrumente eine gewisse Wertigkeit voraussetzen darf. Letztlich geht es ja auch um Vertrauen in die eigene Technik - spätestens, wenn man nicht nur ein paar Grenzsteine damit versenken will. Insofern finde ich es schon schade, dass man hierfür keine geeignete Lösung parat hat.

Gibt es hier im Forum Jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat?

Persönlich nicht aber ich habe von einem ähnlichen Problem auch schon im Zusammenhang mit einem anderen Hersteller gehört. Die Lösung war hier, einfach etwas gegen das Stativ zu legen/stellen, sodass dieses Aufschaukeln unterdrückt wird. Das zielt also in die Richtung von R.O. Vorschlag ab, was Du aber gerade dementiert hast. Insofern habe ich keine (zusätzlichen) Erfahrungen aber wenn Dir der Hersteller das schon bestätigt, scheint es doch kein Einzellfall zu sein.

Viele Grüße
Micha

--
freie Tools zur Netzausgleichung, Transformation und Formanalyse

Topcon GT vibriert

Jean, Montag, 19. Dezember 2016, 18:47 (vor 101 Tagen) @ MichaeL

Hallo Michael,

genau das ist es! Vertrauen! Und das habe ich verloren! Und zwar in die ganze Marke. Ich finde das total indiskret so mit einem Kunden umzugehen. Es liegt doch auf der Hand, dass Vibrationen, die bis ins Stativ zu spüren sind, sich nicht vorteilhaft auf die Vermessungsergebnisse auswirken werden.
Die von dir angesprochene Lösung gibt es nicht. Wir stehen da ganz alleine mit dem Ding.
Ich weiß auch nicht ob und wie man einen möglichen Fehler testen kann. Und eigentlich ist es auch nicht meine/unsere Aufgabe da Nachforschungen anzustellen.

Gruß
Jean

Topcon GT vibriert

Barny.G, Dienstag, 24. Januar 2017, 11:16 (vor 65 Tagen) @ Jean

Hallo Jean,

so ein Verhalten legen auch manche Tachymeter von Trimble an den Tag. Wir haben ein S6, das anfangs ein ähnliches Verhalten zeigte. Allerdings ist unser support ein bisschen findiger und verfügt über ein paar wirkliche Ingenieure, d.h. die haben solange getestet bis sie das Vibrieren wegbekommen haben.

Die Lösung ist tatsächlich der Stativaufbau. Wenn Du mal die Stativbeine sehr weit auseinander aufbaust, dann sollten die Schwingungen verschwinden. Wir haben mit ein paar Probeaufbauungen auch den für unser S6 annehmbaren Grenzwert bestimmen können. Nun funktioniert es super.

Letztlich ist es wie eingangs schon gesagt eine Frage der Resonanz- bzw. Eigenfreuquenz des Statives...

Ich hoffe das hat Dir geholfen.

Viele Grüße

Thomas

Avatar

Topcon GT vibriert

philipp ⌂ @, Glinde, Dienstag, 24. Januar 2017, 17:18 (vor 65 Tagen) @ Barny.G

Die Lösung ist tatsächlich der Stativaufbau...

Mir ist das beim Trimble-S6 auch einige Male passiert.

Ich habe das aber weniger auf den genauen Stativaufbau zurückgeführt, als vielmehr auf den Untergrund. Wenn der sehr weich war und man schon beim Aufbau zu kämpfen hatte, es standfest zu bekommen, ging das Schwingen und Brummen manchmal los.

Auf harten Böden ist mir das nie untergekommen...

Topcon GT vibriert

Dirk, Mittwoch, 25. Januar 2017, 23:06 (vor 64 Tagen) @ philipp

Hi,

das mit der S6 ist ein Problem der Surepoint-Automatik, dass man durch sachgerechten Aufbau des Stativs umgehen kann. Die Surepoint-Automatik ist dem Grunde nach eine Art Gegenschwungautomatik, um Einfluss wie Wind oder Bodenvibrationen bzw. Bewegungen auszugleichen. Bei schlechter Stativaufstellung werden diese Werte bzw. Effekte falsch vom Instrument interpretiert und die Surepoint-Automatik entwickelt ungewollte Eigenwerte. Bei der Topcon GT sieht das allerdings unvergleichbar anders aus. Der Vibrationseffekt entsteht durch den verwendeten UltraSonic Antrieb, also durch Ultraschall. Man hat schlicht noch nicht realisiert das Instrument entsprechend vibrationsfrei zu performen. Da hilft auch keine versierte Aufstellung. Der Fehlereffekt müsste mal überprüft werden. Hat das mal einer gemacht? Wie könnte man das überhaupt qualifiziert machen?

Topcon GT/Sokkia iX vibriert

Vermess34, Sonntag, 19. März 2017, 10:18 (vor 11 Tagen) @ Dirk

Hi,

eure Ausführungen sind zum Großteil zutreffend.
Wir haben ebenfalls eine Topcon GT gehabt und diese erfolgreich dem Hersteller wieder zurückgeben können. Dies allerdings nur mit juristischer Hilfe. Das Instrument ist soweit ganz gut. Mind. so schnell wie eine Trimble S7 und in Verbindung mit der RC-5-Einheit äußerst variabel nutzbar.
Das Geräusch im Zielverfolgungsmodus war allerdings äußerst störend. Den Vibrationseffekt konnten wir deutlich wahrnehmen. Die Vibrationen sind auf hartem Untergrund mit den Fingern am Boden spürbar. Bei unseren Testmessungen haben wir dann auch leichte Abweichungen während der Versuchsdurchführung ermitteln können.
Um qualitativ hochwertige Vermessungsergebnisse gewährleisten zu können, ist uns das System nicht souverän genug. Vom Hersteller haben wir keine schriftliche Unbedenklichkeit versichert bekommen. - Das war das KO-Kriterium für die GT.
Dsa System gibt es baugleich auch als Sokkia iX mit den gleichen Eigenschaften.

Schade, - wir haben uns für ein anderes System mittlerweile entschieden.

RSS-Feed dieser Diskussion