.GSI zu .PKT (Informationstechnik)

VermOtter, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 16:37 (vor 8 Tagen)

Hallo werte Kollegen,

das 1. Semester neigt sich so langsam dem Ende zu und wir haben die wunderbare Aufgabe bekommen, ein topografisches Aufmaß mit einer freien Stationierung durchzuführen.
Gesagt getan, die Messungsergebnisse wurden uns in Leicas Dateiformat .gsi ausgegeben. Zur weiteren Bearbeitung (es soll eine Kartierung aus den Messungsergebnisse erstellt werden) wollte ich die Dateien nun irgendwie für GEOgraf verfügbar machen.
Das einzige externe Tool, welches uns seitens des Lehrstuhls zur Verfügung gestellt wurde, ist eine Testversion von Caplan/Cremer CC Editor. Zu allem Überfluss muss ich die Software regelmäßig Neuinstallieren, da die Lizens nach kürzester Zeit ausläuft.

Nun meine Frage, wie bringe ich die .gsi-Datei in ein GEOgraf-handliches Dateiformat z.B. .PKT?
Weder Cremers CC-Editor, noch Caplan scheinen mir zumindest in der Testversion diese Umformung zu gewähren.

Hat Jemand eine Idee für mich?


Vielen Dank im Vorraus und einen schönen Abend.

Avatar

.GSI zu .PKT

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 17:04 (vor 8 Tagen) @ VermOtter

Hi,

Du könntest die Daten in JAG3D einlesen und direkt wieder exportieren. Dann hast Du ggf. noch keine perfekte pkt-Datei aber etwas, was dem sehr nahe kommt - sprich: spaltenweise formatiert mit Whitespaces als Trennzeichen. Alternative hierzu ist u.U. auch der hier besprochene FileConverter.

Viele Grüße
Micha

--
freie Tools zur Netzausgleichung, Transformation und Formanalyse

.GSI zu .PKT

Mike1202 @, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 22:11 (vor 7 Tagen) @ MichaeL

Evtl. besteht die Übung u.a. auch darin, sich einmal mit dem manuellen umformatieren sowie dem Aufbau der verschiedenen Dateiformate zu beschäftigen.
Wenn die Koordinaten selbst bereits in der gsi-Datei vorliegen (WI80-WI82) und ein Editor mit Spaltenfunktion vorhanden ist (Cremer oder Notepad++ oder...) sollte das nach etwas Übung möglich sein.
GSI Formatbeschreibung

Avatar

.GSI zu .PKT

HemmTB, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 23:40 (vor 7 Tagen) @ Mike1202

Hallo

Dieser Link sollte Dir weiterhelfen.
http://www.zimmermann-optik.com/uploads/media/GSI_Formatbeschreibung.pdf

Du musst jetzt nur noch wissen, in welchem Dezimalformat die Koordinaten abgespeichert wurden (2 oder 3 Nachkommastellen), da in der .gsi keine Dezimaltrennzeichen abgespeichert werden.

Gruß Torsten

.GSI zu .PKT

VermOtter, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 02:37 (vor 7 Tagen) @ VermOtter

Ersteinmal vielen Dank für die schnellen Antworten :)

Ich hab es geschafft.. nur leider nicht so wie ich es mir vorgestellt habe.
Meine Messung ist spiegelverkehrt :D

Mir ist gerade auch nicht mehr nach Transformation durchführen.
Ich verstehe nicht, wieso das ganze nicht einfach funktionieren kann..

Wenn man nicht 39 Belege als Prüfungsvorleistung erbringen müsste, wäre vieles entspannter :D

Naja ich werde morgen mal meinen Professor damit triezen und auf das beste hoffen.

Vielen Dank nochmal und ein besinnliches Weihnachtsfest.

LG VermOtter.

Avatar

.GSI zu .PKT

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 08:59 (vor 7 Tagen) @ VermOtter
bearbeitet von MichaeL, Mittwoch, 13. Dezember 2017, 09:55

Hallo,

Ich hab es geschafft.. nur leider nicht so wie ich es mir vorgestellt habe.
Meine Messung ist spiegelverkehrt :D

Das heißt, Du musst einfach noch die X und Y-Spalte tauschen oder was meinst Du?

Wenn man nicht 39 Belege als Prüfungsvorleistung erbringen müsste, wäre vieles entspannter :D

Arbeit, die entspannt, heißt im Volksmund Urlaub. :-P

Naja ich werde morgen mal meinen Professor damit triezen und auf das beste hoffen.

Das wäre mir peinlich, wenn es tatsächlich nur spiegelverkehrt vorliegt.

Vielen Dank nochmal und ein besinnliches Weihnachtsfest.

Dir auch!

Micha

--
freie Tools zur Netzausgleichung, Transformation und Formanalyse

RSS-Feed dieser Diskussion