Volumenberechnung als Planungsgrundlage (Allgemeines)

Latica, Donnerstag, 25.01.2018, 03:37 (vor 239 Tagen)

Hallo in die Runde!
Kann man ein DGM mit einem Modell eines Gebäudes schneiden?
Das Problem was zu lösen ist, ist folgendes: ein Architekt hat eine Projektplanung und die Entscheidung wo die Häuser platziert werden soll so getroffen werden dass man am wenigsten Erde weg transportieren muss. Also im Idealfall hat man einen Hang wo quasi man Erde abträgt und genau die Menge vom Abtrag daneben abfüllt um die ebene Fläche fürs Gebäude zu schaffen ohne Erde übrig zu haben, da das Abtransportieren von Erde ja am teuersten ist. Ist es verständlich?
Weiß jemand welche Software so eine Funktion hat?
Danke schon mal :)

Avatar

Volumenberechnung als Planungsgrundlage

AWO @, Nussbaumen AG, Freitag, 26.01.2018, 14:30 (vor 238 Tagen) @ Latica
bearbeitet von AWO, Freitag, 26.01.2018, 15:07

Hallo,

Verschneidungen von DGMs (und auch Massenberechnungen) sollte in jeden halbwegs vernünftigen CAD-System (zumindest für den Strassenbau) funktionieren.

In Stratis (RIB) funktioniert das und mit BBSoft ( "AutoCAD-Aufsatz" ) geht das auch.
Ich vermute stark, dass das in Civil3D (AutoCAD-Aufsatz) auch möglich ist.

Gruss Andy

Volumenberechnung als Planungsgrundlage

Vermessungswilly, Sonntag, 28.01.2018, 17:32 (vor 236 Tagen) @ Latica

Hallo,

ich bin schon lange "heimlicher" Mitleser. Jetzt habe ich mich durch diese Frage genötigt gesehen mich einmal zu registrieren.

Ich arbeite seit Jahren erfolgreich mit CAPLAN von Cremer Programmentwicklung.
In dieser Software ist genau dieses Problem perfekt gelöst. Ausgehend von einem DGM wird aus dem Gebäudeumriss eine Baugrube berechnet. Als Rohdaten braucht man das Urgelände, den Gebäudumriss (+Arbeitsbereich,)Höhe der Baugrubensohle und die gewünschten Böschungsneigungen der Baugrubenwände. Idealerweise gibts ja vorher schon ein Baugrundgutachten welches die max. Neigungen vorgibt.

Das beste ist, es gibt eine kostenlose Testversion und einen Übungsdatensatz indem genau diese Baugrubenberechnug geübt werden kann. ( http://www.cpentw.de/download.htm)

Glückauf
Willy

Volumenberechnung als Planungsgrundlage

laasilaas @, Berlin, Donnerstag, 10.05.2018, 13:13 (vor 134 Tagen) @ Latica

Hallo,

mich wundert es, dass der Architekt nicht sofort an "Autodesk Revit" denkt.
Da kann man es sogar grafisch lösen :)

Ansonsten natürlich auch ProVI, Aufsatz für AutoCAD dort hat man dann auch Caplan.

LG Lars

RSS-Feed dieser Diskussion