UTM-Maßstabsfaktor, Höhenstatus 100 (Allgemeines)

Harry, Montag, 26.11.2018, 16:17 (vor 19 Tagen)

Hallo,

ich habe zwei Fragen.

1. Projektionsverzerrung UTM (konstanter Maßstabsfaktor)
Bei der Projektion von kartesischen ERTS89-Koordinaten in UTM-Koordinaten treten Projektionsverzerrungen auf, über deren Dimension der jeweilige Abstand vom Messgebiet zum Mittelmeridian ausschlaggebend ist. Direkt am Mittelmeridian beträgt der Wert der Maßstabsfaktor beispielsweise 0,9996. Warum ist dieser Faktor für Strecken die in Nord-Süd Richtung gemessen werden gleich zu denen, die in Ost-West Richtung verlaufen. Wenn ich z. B. einen Polygonzug messe, der parallel zum Längengrad verläuft, habe ich den gleichen Maßstabsfaktor an den Längen anzubringen als bei einem Zug der parallel zum Äquator liegt. Wie ist das zu erklären. Der Projektionszylinder, der das GRS80 Ellipsoid schneidet, hat doch immer den gleichen Abstand zu dem Mittelmeridian.

2. Unterstützung Höhenstatus 100 durch die Vermessungsverwaltung
Am 01.01.2019 wird von der Vermessungsverwaltung vom Gauß/Krüger-System (Lagestatus 120) auf das UTM-Koordinatensystem (Lagestatus 489) umgestellt. Geodaten werden nach einer Übergangsfrist nicht mehr im Lagestatus 120 ausgegeben. Der Höhenstatus von 100 (NN) wurde bereits auf 170 (NHN) umgestellt. Beide Höhensysteme werden aktuell (noch) parallel unterstützt. Ist bekannt ab wann die Höhen von den Vermessungsämtern nicht mehr im Höhenstatus 100 ausgegeben werden?

Vielen Dank
mfg
Harry

Avatar

UTM-Maßstabsfaktor, Höhenstatus 100

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Montag, 26.11.2018, 17:57 (vor 19 Tagen) @ Harry

Hallo Harry,

Warum ist dieser Faktor für Strecken die in Nord-Süd Richtung gemessen werden gleich zu denen, die in Ost-West Richtung verlaufen.

Die Gleichung lautet doch für den individuellen Maßstab:
k = \frac{y_S^2 + y_Sy_E + y_E^2}{6R^2}

Wodurch sich die korrigierte Strecke
s_{UTM} = m_0  (1.0 + k)  s_{real}
ergibt.

In k gehen jeweils nur die Rechtswerte des Start- und Endpunktes ein. Gehen wir davon aus, dass der Standpunkt unverändert bleibt, dann besitzt die in Nord-Süd-Richtung gemessen Strecke i.A. ein anderes k gegenüber der Strecke in Ost-West-Richtung.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
UTM, Maßstab, Streckenreduktion

UTM-Maßstabsfaktor, Höhenstatus 100

Harry, Dienstag, 27.11.2018, 07:23 (vor 18 Tagen) @ MichaeL

Hallo Micha, Hallo Philipp,

danke euch beiden und Grüße aus Franken.

Harry

Avatar

Höhenstatus 100

philipp ⌂ @, Glinde, Montag, 26.11.2018, 20:04 (vor 19 Tagen) @ Harry

Ist bekannt ab wann die Höhen von den Vermessungsämtern nicht mehr im Höhenstatus 100 ausgegeben werden?

Das hängt wohl vom Bundesland ab.

Bei uns in Hamburg kriegst du nur noch 170 geliefert, 140 und 160 sind nur noch für den internen Gebrauch bzw. für aktuelle Projekte, die noch mit 140 oder 160 geplant wurden (dann aber auch nur für berechtigte Personenkreise).

Unter 140 geistert bei uns nix mehr durch's Haus - zumindest nicht für uns "normale" Angestellte! ;-)

RSS-Feed dieser Diskussion