Interpolation - Gauß-Krüger (Allgemeines)

artek, Dienstag, 05.02.2019, 12:28 (vor 78 Tagen)

Guten Tag liebe Gemeinde,

ich arbeite an folgender Aufgabe und weiss leider nicht wie ich diese behandeln soll.

Die Grenze 1-2 soll geteilt werden. Der NP3 ist vom Pkt1 im GK-System 10.000m entfernt. Berechnen Sie die lokalen Koordinaten des NP3.

Lokale Koordinaten

Pkt. RW. HW

1. 0.000. 0.000
2. 17.822. 0.000

GK Koordinaten

1. 2534876.678. 5566773.978
2. 2534888.549. 5566787.297


Nun bin ich nach folgenden Formeln gegangen

dX(Ai) = dX(AE)/(sAE*sAi)
dY(Ai) = dY(AE)/(sAE*sAi)

xi = xA + dX(Ai)
yi = yA + dY(Ai)

wobei sAi=m*sAi

Demnach:

dY = 11.871
dX = 13.319
sAE = 17.8414m
m = 1.001088542

sAE im lokalen System
= 17.822

Also s'AE = m * 10.000

Nun habe ich für den NP3
x = 0.0746
y = 0.0665

Aber das kann doch nicht richtig Sein, wenn der Punkt ja nicht mehr auf der Messungslinie liegt :/

Kann mir bitte jemand Helfen?
Gruß

Interpolation - Gauß-Krüger

rafl, Mittwoch, 06.02.2019, 13:09 (vor 77 Tagen) @ artek

Hallo artec,

wer sagt denn, dass Deine Koordinaten nicht auf der Messungslinie liegen?

Deine x und y-Werte (0,0746 und 0,0665) beziehen sich auf das GK-Koordinatensystem. Wenn Du die mit m*10.000 multiplizierst, sind das die Koordinatendifferenzen zwischen P1 und P3 im GK-System. Du solltest vielleicht noch mindestens eine Nachkommanstelle mehr mitnehmen.

Schöne Grüße
rafl

RSS-Feed dieser Diskussion