Definition geometrische Höhe (Geodäsie/Vermessung)

tueftli, Samstag, 31.08.2019, 23:08 (vor 73 Tagen)

Hallo zusammen!

ich häng grade an einem Definitionsproblem, finde aber im Netz nichts wirklich Brauchbares:

In der Meteorologie wird gerne mit der sog. geopotentiellen Höhe gerechnet. Diese ist definiert als das mit der Normalschwere g = 9,80665 m/s² normierte Geopotential.

Eine Umrechnung in die geometrische Höhe ist dabei über entsprechende Formeln (in Abhängigkeit von der geopgraph. Breite) möglich. Diese sind auch nicht das Problem!

Mich interessiert viel eher, wie hier die geometrische Höhe definiert ist! Handelt es sich hierbei um die ellipsoide Höhe oder die orthometrische Höhe...?

Oder um etwas ganz anderes...???

Geometrisch hört sich für mich viel eher nach Höhe über dem Ellipsoiden an, weil ich bis jetzt nirgendwo in der Meteorologie auf die Einbeziehung des Geoiden gestoßen bin. Andererseits wird in Zusammenhang mit der geometrischen Höhe öfters die Höhe über dem MSL (Main Sea Level) genannt.

Grüße!
tueftli

Avatar

Definition geometrische Höhe

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Sonntag, 01.09.2019, 10:59 (vor 73 Tagen) @ tueftli

Hallo,

In der Meteorologie wird ...

Ich bin kein Wetterexperte. Dennoch bin ich aber überrascht, dass man bei den Wettermodellen eine derart feine Unterscheidung benötigt und es auf die korrekte Höhe ankommt.

Geometrisch hört sich für mich viel eher nach Höhe über dem Ellipsoiden an

Geometrisch zeigt an, dass es sich um eine geometrisch definierte Höhe handelt (im Gegensatz zu einer physikalisch definierten Höhe). Es gibt also eine geometrisch definierte Bezugsfläche. Die ellipsoidischen Höhen sind demnach geometrische Höhen.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Definition geometrische Höhe

tueftli, Sonntag, 01.09.2019, 12:33 (vor 73 Tagen) @ MichaeL

Hallo, erst mal danke für deine Einschätzung!

Nun, in der Tat sind die Unterschiede in den unteren Atmosphärenschichten nicht so groß oder gar von Bedeutung!

Relevanter wird das ganze, wenn man größe Höhen betrachtet. Die Differenz zwischen geopotentieller Höhe und geometrischer Höhe ist in unseren Breiten bei:

10 km Höhe: ca. 20 m
25 km Höhe: ca. 100 m
60 km Höhe: ca. 560 m
100 km Höhe: ca. 1550 m
200 km Höhe: ca. ca. 6100 m
500 km Höhe: ca. 36460 m
1000 km Höhe: ca. 135930 m

Wie man sieht, wird die Differenz bei zunehmender Höhe immer größer! Wenn man mit Wetterprofilen rechnet, die durch Sondenaufstiege gewonnen wurden, gewinnt der Sachverhalt also an Relevanz...

Ich hab selber noch was gefunden:
Der DWD definiert die geometrische Höhe offenbar als Höhe über NN. Damit liegt die Sache wohl näher am Geoid als am Ellipsoid:
https://www.dwd.de/DE/service/lexikon/begriffe/G/Geopotential_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=4

RSS-Feed dieser Diskussion