Festpunkt per GNSS einmessen (Allgemeines)

Zwotwo, Dienstag, 12.11.2019, 00:26 (vor 24 Tagen)

Hallo zusammen,

ich bin Geowissenschaftler (allerdings kein Geodät) mit rudimentären Vermessungskenntnissen.

Könnte mir jemand erklären welche Methoden es gibt, um in einer entlegenen Region irgendwo auf der Welt ein möglichst genaues Festpunktnetz anzulegen (Genauigkeit etwa 2-3 cm)? Es gibt weder bekannten Festpunkte zum Anschließen noch GNSS Referenzstationen für ein Korrekturnetzwerk.

Ich meine mich dunkel zu erinnern, das wir im Studium einmal eine oder zwei GNSS Basisstationen einen Tag durchlaufen lassen haben, um die Satelliten zu loggen. Daraus wurden dann genauere Positionen gerechnet - allerdings weiß ich nicht mehr, wie genau das Ergebnis war. Ist das eine anerkannte Methode? Gibt es weitere Möglichkeiten? Mir schwebt die ganze Zeit der Begriff 'Differential GNSS' durch den Kopf, aber laut Wiki braucht man dafür einen bekannten Punkt... Ist wohl der falsche Fachbegriff. :(

Avatar

Festpunkt per GNSS einmessen

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Dienstag, 12.11.2019, 09:08 (vor 23 Tagen) @ Zwotwo

Hi,

benötigst Du überhaupt einen absoluten Raumbezug? Reicht nicht unter Umständen ein präzises lokales Koordinatensystem? In Abhängigkeit der Örtlichkeit und der Anwendung kommen neben GNSS auch Messverfahren wie Tachymetrie in Frage.

GNSS ist weltweit verfügbar. Der IGS hat ein weltweites Stationsnetz ggf. gibt es vor Ort auch ein Landesnetz. Das bietet Dir u. U. keinen Dienst wie SAPOS aber zu diesen Stationen könnte man relative Messungen durchführen. Du müsstest dann aber eine Software haben, die das Post-processing übernimmt und hättest Deine Koordinaten nicht in Echtzeit.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

RSS-Feed dieser Diskussion