Vermessung in der Nacht (Allgemeines)

Frank Helbig, Sonntag, 26.01.2020, 14:38 (vor 162 Tagen)

Hallo,
ich bin fachunkundiger Laie. Der Grund für meine Registrierung ist folgender:
Meine Recherche im Internet war erfolglos. Deshalb möchte ich meine Frage hier stellen.

Im Zuge geplanter Umbaumaßnahmen (setzen von Pollern im öffentlichen Straßenverkehr in Hannover, Niedersachen) erhielt ich eine Luftaufnahme.

Diese sieht aber sehr ungewöhnlich aus.
a) Man erkennt recht viele Details.
b) sie ist farblos (bis auf die eingetragene Legende etc.).
c) Auf den Windschuzscheiben der parkenden Autos sieht man eine kräftige Reflexion.
d) Die Straßen sind komplett leer. Da fährt kein einziges Auto. (nur die parkenden Autos sind zu sehen).
e) Die Bäume werfen allerdings lange Schatten.

Meine Frage:
Kann es sein, dass solche Aufnahmen in der Nacht gemacht werden?
Aus dem Hubschrauber oder Flugzeug?
Wird evtl. mit Infrarotlicht beleuchtet bzw. geblitzt?
Woher kommen die langen Schatten der Bäume, obwohl fast senkrecht herunterfotografiert wurde?

Viele Grüße
Frank Helbig

Avatar

Vermessung in der Nacht

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Sonntag, 26.01.2020, 15:08 (vor 162 Tagen) @ Frank Helbig

Hallo,

d) Die Straßen sind komplett leer. Da fährt kein einziges Auto. (nur die parkenden Autos sind zu sehen).

Da man für ein Orthophoto (ich gehe mal davon aus, dass es eins ist) mehrere Fotos vom selben Objekt/Bereich benötigt, die Autos zwischen den Aufnahmen aber weiterfahren und somit nicht in jedem Bild enthalten sind, können diese sicher einfach eliminiert werden.

Kann es sein, dass solche Aufnahmen in der Nacht gemacht werden?

Unwahrscheinlich. Die Schatten sprechen doch wohl eher für Tageslicht, oder?

Woher kommen die langen Schatten der Bäume, obwohl fast senkrecht herunterfotografiert wurde?

Da Schattenwurf von der Lichtquelle und nicht vom Aufnahmeort abhängen, irritiert mich diese Frage etwas.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Vermessung in der Nacht

Frank Helbig, Sonntag, 26.01.2020, 16:50 (vor 162 Tagen) @ MichaeL

Hallo Michael,

danke für Deine Antwort.
Die langen Schatten sind ebenfalls der Punkt, der mich irritiert.
Zumal ich fotografische Grundkenntnisse habe.
Aber eben überhaupt nicht im Bereich Infrarot und Vermessungswesen.

Könnten die langen Schatten vom Vollmond kommen?
Wird evtl. mit einer versetzten Lichtquelle gearbeitet?

Ich würde das Bild (konkreter: Pdf) gerne hier zeigen.
Aber es befindet sich darauf der Hinweis, dass eine Weitergabe und Vervielfältigung nicht erlaubt ist.

Desweiteren erkennt man ein Logo von GEO AS.
(auch schon gegoogelt, aber das ist ebenfalls nicht zielführung).

Viele Grüße
Frank

Vermessung in der Nacht

rafl, Montag, 27.01.2020, 11:30 (vor 161 Tagen) @ Frank Helbig

Hallo Frank,

Bildflüge werden üblicherweise im zeitigen Frühjahr gemacht, wenn die neue Belaubung noch nicht da ist. Da zu dem Zeitpunkt die Sonne tendenziell niedriger steht, erklärt das evtl. die langen Schatten. Soweit ich weiß, werden auch die Infrarotaufnahmen tagsüber gemacht.

Mir ist nicht bekannt, dass Bildflüge durchgeführt werden, bei denen aktiv beleuchtet wird (z.B. Blitz).

Wenn du Näheres wissen willst, frag doch einach mal beim Stadtvermessungsamt in Hannover nach (jetzt Amt für Geoinformation). Die sind üblicherweise die Auftraggeber für diese Aufnahmen und die können dir da mehr Informationen zu geben.

Rafl

RSS-Feed dieser Diskussion