Ausbildung in einer Nische des Vermessungswesens? (Allgemeines)

MalSoNeFrage @, Friday, 25.02.2022, 20:50 (vor 82 Tagen)

Servus ich hätte eine Frage, glaube in diesem Forum sind die Leute unterwegs die mir das am ehesten beantworten können X)
Habe vor eine Ausbildung zum Vermessungstechniker zu machen, habe auch schon ein Angebot bekommen, nun ist es aber so dass diese Firma die mir eine Ausbildung anbietet ausschließlich Kanal/Leitungsvermessung betreibt. Meine Sorge dabei ist, dass ich dadurch nur einen Kleinen Bereich des Vermessung (kennen-)lerne und später schlechtere Chancen auf dem Berufsmarkt haben würde. Ist es denn so dass spätere Arbeitgeber darauf achten was man alles in der Ausbildung gemacht hat und z.B. jemand der Kataster- sowie Ingenieurvermessung gemacht hat damit besser aufgestellt ist als jemand der wirklich nur Leitungsvermessung gemacht hat?

Ausbildung in einer Nische des Vermessungswesens?

Eddi, Saturday, 26.02.2022, 14:31 (vor 81 Tagen) @ MalSoNeFrage

Hallo,
ich würde mir da keine besonderen Sorgen machten, das betrifft ja jeden Azubi in Deutschland mehr oder weniger.
Alle sind in einer Firma angestellt, die jeweils nur einen kleinen Teil des Gesamtgebietes abdeckt.
Umso wichtiger ist die firmenübergreifende theoretische Ausbildung in der Berufsschule und die Wahrnehmung aller Möglichkeiten zur Weiterbildung über z.B. Lehrgänge oder Praktika. Und wenn Dein Arbeitgeber Interesse an Deiner guten Ausbildung hat, werden sich da schon Möglichkeiten finden.
Auf dem Arbeitsmarkt siehe ich auch keine Nachteile. Es ist doch normal, dass ich in einer Firma nur ein begrenztes Arbeitsgebiet kennenlerne. Allerdings sollte man dann bei einer eventuellen Bewerbung auf seine Offenheit für Weiterbildung und neue Aufgabenfelder hinweisen.
Und soooooo schlecht sieht es doch wohl im Augenblick für Vermessungstechniker auf dem Arbeitsmarkt nicht aus.

Viel Glück!

Eddi

Ausbildung in einer Nische des Vermessungswesens?

Wallraff, Saturday, 26.02.2022, 23:32 (vor 81 Tagen) @ MalSoNeFrage

Hallo,

will jetzt nicht der Miesepeter sein und hab' die Lehrzeit lange hinter mir -
aber hat die Firma wenigstens jemand, der für die Lehrlingsausbildung qualifiziert ist.
Oder ist das sowas wie ein Einmannbetrieb, der nur eine billige Hilfskraft sucht ?

Immerhin scheinst Du erfreulich aufgeweckt zu sein ...:ok:

Grüße

Avatar

Ausbildung in einer Nische des Vermessungswesens?

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Sunday, 27.02.2022, 10:24 (vor 81 Tagen) @ MalSoNeFrage

Hallo MalSoNeFrage,

ich kann mich meinem Vorredner Eddi nur anschließen. Es wird nie eine so umfangreiche Ausbildung geben, die alle Aspekte erschöpfend abhandelt. Hierzu ist weder die Schule noch die Ausbildung oder ein Studium in der Lage. Ziel der Ausbildung ist meiner Meinung nach, Dir die Handwerkszeuge und Fähigkeiten zu vermitteln, mit denen Du zukünftigen Herausforderungen bewältigen kannst. Jedes Arbeitsfeld entwickelt sich schließlich auch weiter. Die Software, die Du bspw. heute zum Bearbeiten verwendest, ist in fünf Jahren vielleicht schon überholt. Das Instrument welches Du heute zum Messen verwendest, ist morgen schon veraltet. Und somit sind letztlich auch die Aufgaben, die heute für die Vermessung wesentlich erscheinen, zukünftig vielleicht gar keine mehr. Dieser Evolution im beruflichen Umfeld muss man sich letztlich stellen können; und hierauf versucht Dich die Ausbildung vorzubereiten.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Ausbildung in einer Nische des Vermessungswesens?

Uwe, Sachsen, Tuesday, 08.03.2022, 10:23 (vor 72 Tagen) @ MalSoNeFrage

Hallo,

wir bilden dieses Jahr das erste mal bei uns in der Firma aus. Und ich weiß aus aktuellen Gesprächen, dass die Ausbildung auch einen praktischen Teil bei einem Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur beinhaltet. Das wird wohl so von der zuständigen Industrie- und Handelskammer gefordert. Wenn ich nicht irre, musste der Nachweis über einen Partnerbetrieb auch schon der Ausschreibung der Ausbildungsstelle vorliegen.

Grüße Uwe

RSS-Feed dieser Diskussion