Tachymeter ausschalten bei Standpunktwechsel (Geodäsie/Vermessung)

Leo @, Monday, 05.02.2024, 16:19 (vor 67 Tagen)

Hallo zusammen,

eine sehr allgemeine Frage, weil dazu bei uns in der Firma unterschiedliche Meinungen existieren:
Ich bin der Meinung, dass es bei modernen Tachymetern mit Flüssigkeitskompensatoren keine Rolle spielt, ob ich das Gerät beim Umstellen/Gehen eingeschaltet lasse (keine negativen Einflüsse auf Kompensator, Mechanik, etc. durch Vibrationen).
Ist das richtig, oder werden beim Ausschalten etwaige Komponenten des Tachymeters arretiert (so wie man das bei alten Nivellieren macht, indem man sie beim Gehen kippt, damit im Kompensator nichts pendelt)?
Danke im Voraus.

Tachymeter ausschalten bei Standpunktwechsel

rafl, Monday, 05.02.2024, 19:55 (vor 67 Tagen) @ Leo

Dass bei Tachymetern irgendwelche Komponenten beim Ausschalten arretiert werden, wäre mir neu. Kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen.

Was lange Zeit für ein Anlassen des Tachymeters beim Standpunktwechsel sprach, war folgendes:
Elektrooptische Entfernungsmessers zeigten ein gewisses Einlaufverhalten nach dem Einschalten, was vermutlich auf die Erwärmung elektronischer Bauteile zurückzuführen war/ist. Ob das für neuere Tachymeter immer noch gilt, weiß ich nicht. Neuere Untersuchungen zu dem Thema sind mir unbekannt. Da in neueren Tachymetern auch die Innentemperatur gemessen wird und davon abhängige Korrekturen an die rohen Messwerte angebracht werden, spielt das Thema Einlaufverhalten heute wohl auch nicht mehr so eine große Rolle.

Tachymeter ausschalten bei Standpunktwechsel

lg16013, Tuesday, 13.02.2024, 21:50 (vor 59 Tagen) @ Leo

Hallo,

In den Bedienungsanleitungen z.B. vom Leica TS16 wird nur darauf hingewiesen, dass ein Transport nur im Originalkoffer oder senkrecht auf dem geschultertem Stativ stattfinden sollte - ein ausschalten wird nicht direkt gefordert.
Im Außendienst schalte ich bei "schnellen" Standpunktwechseln das Instrument auch nicht aus, da der Start des Betriebssystems doch recht lange dauert und manchmal die Verbindung zum Controller erst wieder manuell gesucht werden muss. Der Transport findet jedoch immer im Koffer statt, allein schon wegen der möglichen Sturzgefahr beim weitertragen des Stativs.
Bisher konnte ich bei dieser Vorgehensweise keine negativen Auswirkungen feststellen ;-)

Tachymeter ausschalten bei Standpunktwechsel

Lewis @, Herrenberg, Wednesday, 14.02.2024, 21:43 (vor 58 Tagen) @ lg16013

Warum sollte man bei einem modernen Tachymeter Tricks anwenden müssen?
Vielleicht ist ausschalten akkuschonender und er springt dann gleich zur Horizontierung,

Tachymeter ausschalten bei Standpunktwechsel

Slartir, Friday, 23.02.2024, 18:18 (vor 49 Tagen) @ Lewis

Weil es "ewig" dauert, bis er wieder hochfährt und noch "ewiger" bis er wieder mit dem Controller verbunden ist..

Tachymeter ausschalten bei Standpunktwechsel

Slartir, Friday, 23.02.2024, 18:27 (vor 49 Tagen) @ Leo

Wir handhaben das unterschiedlich, je nach Situation und Umgebung.

Wenn der nächste Standpunkt weiter weg ist oder das Gelände zu uneben/wild/unerschlossen.. dann wird das Gerät ausgeschalten und kommt in den Koffer. Dabei schalten wir in der Regel auch aus.

Muß ich mich innerhalb der nächsten 20m wieder aufstellen, nehmen wir das Gerät aus der Zwangszentrierung, einer (wir sind in der Regel im 2er-Team unterwegs) nimmt den Tachy am Griff, der andere das Stativ und stellts am neuen Standort schon mal grob ab. Hierbei lassen wir in dann meist an.

Im Gebäuden, wenn ich unter Umständen alle 5m einen neuen Standpunkt brauche hebe ich ihn mit Stativ an und trage das ganze aufrecht! weiter.

Was wir mit dem Tachymeter (mit dem Nivellier hingegen schon) nie machen wäre zusammenklappen und schräg über die Schulter legen. Nie. Hätte mit der SX auch ein wenig arge Unwucht...

S.

RSS-Feed dieser Diskussion