Student sucht Hilfe für Projekt: Wild Heerbrugg (Meinungen)

Manuel ⌂ @, Montag, 28.03.2011, 09:40 (vor 3496 Tagen) @ Wallraff

Hallo,

nein, direkt beitragen kann ich nichts, vielleicht biete ich später noch eine Anekdote aus meiner Lehrlingszeit feil. Ganz ganz vorsichtig zweifle ich die Sinnhaftigkeit (sorry) solcher Episoden an. Ich will bestimmt niemanden, der fröhlich ist auf den Bierdeckel spucken ...
Bleiben wir deshalb bei einem Buch, das ich bekanntermaßen nicht ausstehen kann:
schreibt Manuel an sowas wie
"Die Vermessung der Welt - mit WILD" ?

Wären dagegen nicht die konstruktiven Neuerungen interessanter, die Rolle als Heereszulieferer, die Krisen ?

Grüße Roland

Danke Roland fürs PDF und die gute Frage..
Danke auch Micha und Andy für die Tipps!

..Ich bin noch nicht ganz sicher was das Konzept angeht, das ist jetzt der nächste Schritt...
Ich möchte, dass es einerseits um die Geräte an sich geht, die Produktefotografie war früher schon sehr gut, und die Formensprache der Geräte ist auch sehr spannend. Anfanglich spürt man noch die Zeit der Industrialisierung und sieht mechanisches Handwerk in Reinform.. später werden die Geräte ja immer mehr in eine Hülle gepackt aus der nur noch die Objektive herausschauen..
Also einerseits wird es sicher wichtig die Fotos aus dem Archiv zu zeigen, was aber auf den anderen Ebene im Buch passiert steht noch nicht fest...
ich bin noch am lesen von "Wild Heerbrugg vor und während des Zweiten Weltkrieges" und hab im Internet auch gelesen, dass sie später für Vietnam und evt. weitere Konflikte Militär-Vermessungsmaterial geliefert haben.. also es ist sicher ein interessantes Thema, ich weiss nur noch nicht wie es ins Konzept passt.

beste Grüsse,
Manuel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion