Standpunktkoordinate mit Geodimeter 608? (Geodäsie/Vermessung)

Hans-Friedel @, Monday, 04.07.2011, 08:39 (vor 4237 Tagen) @ MichaeL

Hallo Micha,

besten Dank für die ausführlichen Informationen.
Es betrifft aber nicht direkt mein Problem, vielleicht habe ich es auch nicht richtig beschrieben. Hier noch mal ein Beschreibungsversuch:
Ich habe noch ein Sokkia mit Feldrechner. Dort gibt man für den Standpunkt die Koordinaten z.B. X=100, Y=100 und Z lässt man leer. Dann vergibt man eine Punktnummer für den Anschlusspunkt und gibt nur den Höhenfestpunkt ein z.B. Z=50.65. Bei diesem Punkt lässt man X und Y leer. Dann misst man diesen Punkt an und automatisch hat man die Z-Koordinate des Standpunkts sowie die X und Y-Koordinaten des Anschlusspunktes.
Dies geht in dieser Weise mit dem Geodimeter nicht. Daher nun meine Frage wie man die Sache mit dem Geodimeter löst. Ich habe mit dem Geodimeter einfach Standpunktdaten einschl. Z-Koordinate eingegeben z.B. X=100, Y=100 und Z=100, danach den Höhenfestpunkt als Anschlusspunkt genommen. Dann war z.B. die Z-Koordinate 100.88 was einer NN-Höhe von 65.88 entsprach. Danach mußte ich am PC alle gemessenen Höhen um die Differenz korrigieren (100.88-65.88) damit ich bei allen Punkten die NN-Höhen hatte.
Geht dies mit einem Geodimeter irgendwie unkomplizierter?


Gruß Hans-Friedel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion