Leica TC400N (Geodäsie/Vermessung)

rafl, Dienstag, 05.05.2020, 19:44 (vor 26 Tagen) @ andi

Selbst wenn du heute noch so einen Feldrechner irgendwo her bekommst, heißt das noch lange nicht, dass der auch noch funktioniert und du heute auch noch irgendwo passende Software findest. Ich hatte immer noch einen Husky FS/2, der hat aber nach langem Nichtgebrauch trotz frischer Batterien keinen Muks mehr gemacht. Nur mit einem Rechner, ohne Software, kannst du aber auch nichts anfangen.

Frag mal hier nach (www.ib-schwarz.de). Der hat noch lange Software für externe Rechner angeboten. Vielleicht kann der dir helfen. Oder bei (www.geosoft.de) Herr Brauwers oder Herr Greven.

Das ist halt das Dilemma mit den Instrumenten aus den 80er und 90er Jahren. Das erste Problem ist die Stromversorgung, das zweite Problem ist die Datenspeicherung. Selbst wenn das funktioniert, kommt noch das Problem der Datenübertragung. Diese Geräte kann man eigentlich nur noch in die Vitrine stellen. Ich habe auch noch ein paar Geräte aus der Zeit (sind mir zum Wegschmeißen zu schade). Praktisch damit arbeiten geht aber aus den oben genannten Gründen nicht mehr.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion