Konstruieren in UTM mit Geograf (Allgemeines)

Tim, Monday, 30.05.2022, 18:27 (vor 75 Tagen)

Hallo Zusammen,

Ich wollte nachfragen in wie fern Geograf mit den Reduzierungen in UTM klar kommt.
Ich habe soweit alle richtigen Parameter für UTM in Geograf eingestellt und auch die Strecken-, Flächen- und Höhenreduktion ausgewählt.

Ich möchte z.B. ein Haus, welches 100 m x 100 m in Naturmaß widerspiegeln soll, gleich in UTM in Geograf konstruieren. ich setze jetzt in Geograf Orthogonal die 4 Hausecken ab und benutze zur Konstruktion auch das Naturmaß von 100 m. Anschließend beschrifte ich die Länge der Hauskanten und Geograf gibt mir dann das Naturmaß als Beschriftung vor.
Als Kontrolle habe ich mir händisch über den Phytagoras die Strecke aus den Koordinaten berechnet und festgestellt, dass diese nicht den 100 m entsprechen, sondern eher den Maßstab ( z.B. 0,9996 beim Mittelmeridian -> berechnete Strecke über Pythagoras = 99,96 m ).


Meine 2 Fragen Jetzt dazu:

1. Kann man bei richtigen Angaben der Rechenparameter problemlos in Geograf mit den Naturmaßen konstruieren?

2. Passt sich der Maßstab und die dem zu folgende Reduktion dem Messgebiet an, bei der Konstruktion von solch Bsp. ?

Vielen Dank schonmal
Tim


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion