ellisoidische höhe berechnen (Geodäsie/Vermessung)

NrSieben, Thursday, 25.01.2024, 20:00 (vor 78 Tagen)

morjen alle miteinander.
habe einwandfreie xyz-werte nach erfolgreicher dreidimensionaler, kartesischer datumstransformation von krass-ellipsoid nach grs 80.
istwerte für ellips. breite u. länge bzw. rücktransformation ins etrs89 in utm-abbildung passen gut zu sollwerten (abw. 0,014m/0,007m).
aber vorhandene formeln für ellipsoidische höhe ergeben seltsame werte.
raus kommen 2x übereinstimmend 17,24m.
höhe im HS 170 für diesen pkt ca. 87,6m.

istwerte nach dreid., kart. datumtransformation:
x=3842607,074
y=812413,747
z=5008606,468
istwerte nach umrechnung in ellips. breite bzw. länge
52,0845942249°
11,9378196933°

rücktransformation in etrs89-werte in utm
rw 32701280,995 (sollwert 32701281,009)
hw 5774519,637 (sollwert 5774519,642)

2x formeln für die ell. höhe :
wurzel(x²+y²)/(cos B(rad))- N = 17,24m
x / (cos B(rad) *cosL(rad)) - N = 17,24m
frage 1: welche höhe wird hier berechnet?
frage 2: ergibt sich die ellips- höhe aus 87,6 + 17,24 = 104,84???
frage 3: ist das am ende die geoidundulation?
lvermgeo lsa bzw. bund berichten von addition mit 43m für diesen bereich.
danke im voraus.
mfg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion