Reflektorlose Distanzmessung Trimble M3 (Geodäsie/Vermessung)

Karli B @, Schaumburg, Thursday, 26.04.2012, 01:05 (vor 3941 Tagen) @ Thomas Hooge

Als Tunnelbauer kenne ich so verschiedene Probleme mit Licht.
Der Leica TCRP1201+ zum Beispiel mißt bei Gegenlicht (Neon- Glühlampe, Sonne) nicht mal mehr auf ein Tripelprisma (Leica Rundprisma). - Er mißt gar auf eine Spiegelung
des Prismas im Wasser bzw. angeknackste Autoscheiben, Rücklichter oder Schilder in der Nähe.
Also Gegenlicht ausschließen, zu messende Fläche anleuchten mit Scheinwerfer.
Aber auch das Rückwärtig einfallende Licht durch das Okular kann stören! - einfach während der Messung abdecken - mit Zigarettenpapier oder Post-it draufkleben reicht, wenn Du alleine bist - (Betrifft auch das Leica DNA03 im Tunnel.)
Der Leica wie der Trimble mißt ebenfalls nicht auf dunkle Flächen - gelb ansprühen mit Farbe, wenns geht, oder helle Stelle suchen; es sollte nicht auf Wasser gemessen werden.

Jetzt kommts aber:

Der Leica eignet sich bei Kanten und Ecken am Besten für reflektorlos gemessene genaue Aufnahmen (Innenbeton) da der Messkegel relativ klein ist.

Beim Trimble fängt bei Annäherung an eine Kante die Koo an zu "wandern" bis hin zu einer Koo auf der Fläche HINTER der Kante. - Der Messkegel ist einfach zu groß für präzise Bauwerkskontrollen bei Trimble. - Mach mal den Abgleich mit dem Leica.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion