Ecken und Kanten messen (Allgemeines)

dias, Vogtland, Dienstag, 03. Februar 2015, 11:57 (vor 1024 Tagen) @ Uli74

Hallo,

danke für die Antworten..!

Also mit dem Kanalmessstab messen ist sicherlich eine genaue Lösung, nur leider praktikabel
wenn man gut an das zu messende Objekt kommt...

Denn es geht z.B. auch um das genaue Ende bzw. die Lage von Trägern in mehreren Metern Höhe,
die präzise Lage von Stahlplatten (Kanten) usw.

Und im Innenbereich geht es auch manchmal um Millimetergenauigkeit. Wenn Einbauten zwischen
Wänden oder vorhandenen Bauteilen erfolgen sollen muss es schon sehr genau sein.
Die Messgeräte leisten das ja auch, ohne Frage. Nur die richtige Zielmarkierung ist oft der
entscheidende Faktor...

Wenn man nur das Ende einer senkrechten Fläche benötigt, habe ich mir nun folgende
Vorgehensweise "ausgedacht" (kann z.B. auch ein Balken sein):

Man misst zwei Punkte auf der Fläche kurz vor dem Ende, um quasi die Lage bzw. den Verlauf
in der Draufsicht zu ermitteln. Dann ziehlt man mit dem Fadenkreuz exakt das Ende an und
"klemmt" den Horizontalkreis bzw. bewegt das Gerät nicht mehr. Nun speichert man zwei Punkte ab,
in dem man manuell die Distanz eingibt. Einen Punkt grob geschätzt vor dem gewünschten Endpunkt
der Fläche, einen danach. Wobei das nicht ganz so entscheident ist, Hauptsache sie
haben genügend Abstand...

Später verbindet man im CAD diese beiden Hilfspunkte. Der Schnittpunkt mit der Verlängerung
der beiden Flächenpunkte ist dann der gewünschte Endpunkt der Fläche!

Oder aber man nutzt ein Geräteprogramm zum Berechnen von Schnittpunkten (z.B. bei Leica in
den COGO-Berechnungen meistens mit drin).


Viele Grüße!
Matthias


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion