Volumenberechnung als Planungsgrundlage (Allgemeines)

Vermessungswilly, Sonntag, 28.01.2018, 17:32 (vor 318 Tagen) @ Latica

Hallo,

ich bin schon lange "heimlicher" Mitleser. Jetzt habe ich mich durch diese Frage genötigt gesehen mich einmal zu registrieren.

Ich arbeite seit Jahren erfolgreich mit CAPLAN von Cremer Programmentwicklung.
In dieser Software ist genau dieses Problem perfekt gelöst. Ausgehend von einem DGM wird aus dem Gebäudeumriss eine Baugrube berechnet. Als Rohdaten braucht man das Urgelände, den Gebäudumriss (+Arbeitsbereich,)Höhe der Baugrubensohle und die gewünschten Böschungsneigungen der Baugrubenwände. Idealerweise gibts ja vorher schon ein Baugrundgutachten welches die max. Neigungen vorgibt.

Das beste ist, es gibt eine kostenlose Testversion und einen Übungsdatensatz indem genau diese Baugrubenberechnug geübt werden kann. ( http://www.cpentw.de/download.htm)

Glückauf
Willy


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion