Problem Normalpunkt Alhidadenlibelle - Röhrenlibelle (Instrumente)

Christian, Freitag, 30.11.2018, 12:10 (vor 15 Tagen) @ Christian

Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen :-)


Es ist ein Zeiss RecElta4.
Ein Schlifffehler wäre natürlich der blödeste Fall, wobei ich mich in diesem Fall frage, wie der Vorbesitzer dann mit dem
Gerät problemlos arbeiten konnte. Dies müsste ja eigentlich jedem Anwender recht schnell auffallen sodass es in den letzten 25 Jahren
seit Herstellung irgendwann getauscht geworden wäre - oder?


Die Schrauben der Libelle waren alle gut angezogen.


Ich habe dann einen Justierversuch über die Justierschrauben unternommen und beim einspielen über die Justierschrauben zeigte sich das gleiche Problem. :(

Dies würde dann schon irgendwie wieder für den Schlifffehler sprechen, da hier der Dreifuß ausgeschlossen ist.
Aber das irritiert mich aufgrund oben genannten Aspektes....


Daher bin ich immernoch ziemlich ratlos...


Viele Grüße

Christian


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion