Helmert-Transformation mit 3D Koordinaten (Geodäsie/Vermessung)

rafl, Montag, 21.01.2019, 13:22 (vor 146 Tagen) @ uter

Hallo David,

wenn dein Tachymeter horizontiert ist und die Stehachse parallel zur Z-Achse verläuft, ist es doch am einfachsten, wenn du das Problem getrennt nach Lage und Höhe betrachtest. Für die Lage nimmst du einfach die Formeln für eine 2D Helmerttransformation, die in jeder geodätischen Formelsammlung stehen und für die Höhe berechnest du dir über die trigonometrische Höhenberechnung rückwärts die Standpunkthöhe (gemittelt aus den Höhen, die sich von jedem Anschlussspunkt ergeben).

Da hast du keine Probleme mit Matrizen, Quaternionen und Inversionsalgorithmen.

Oder hast du ein Koordinatensystem, bei dem die Z-Achse nicht senkrecht verläuft und du auch die Rotationen um die X- und Y-Achse brauchst?

Schöne Grüße Rafl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion