Definition geometrische Höhe (Geodäsie/Vermessung)

tueftli, Sonntag, 01.09.2019, 12:33 (vor 17 Tagen) @ MichaeL

Hallo, erst mal danke für deine Einschätzung!

Nun, in der Tat sind die Unterschiede in den unteren Atmosphärenschichten nicht so groß oder gar von Bedeutung!

Relevanter wird das ganze, wenn man größe Höhen betrachtet. Die Differenz zwischen geopotentieller Höhe und geometrischer Höhe ist in unseren Breiten bei:

10 km Höhe: ca. 20 m
25 km Höhe: ca. 100 m
60 km Höhe: ca. 560 m
100 km Höhe: ca. 1550 m
200 km Höhe: ca. ca. 6100 m
500 km Höhe: ca. 36460 m
1000 km Höhe: ca. 135930 m

Wie man sieht, wird die Differenz bei zunehmender Höhe immer größer! Wenn man mit Wetterprofilen rechnet, die durch Sondenaufstiege gewonnen wurden, gewinnt der Sachverhalt also an Relevanz...

Ich hab selber noch was gefunden:
Der DWD definiert die geometrische Höhe offenbar als Höhe über NN. Damit liegt die Sache wohl näher am Geoid als am Ellipsoid:
https://www.dwd.de/DE/service/lexikon/begriffe/G/Geopotential_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=4


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion