Theodolite und Basislatten (Geodäsie/Vermessung)

Eddi, Tuesday, 07.12.2021, 20:30 (vor 171 Tagen) @ Felix Gabriel

Ein Servus zurück!
Sieh es mal so, Du hast einen sehr guten Skalentheo von einer legendären Firma! Und warum solltest Du damit nicht auch den Hochpunkt bestimmen können? Es kommt nur auf den Aufwand und die zu erzielende Genauigkeit an......
Schade nur um den T2, und ja, der T3 wäre schon der Hammer! Aber wenn ich so die Preise bei Ebay sehe :-(
Das mit der Streckenaufteilung bei BALA- Messungen ist schon der richtige Weg. Damit erreichst Du durchaus akzeptable Genauigkeiten.

Also viel Erfolg!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion