Sammelthread Netzmessungszubehör (Allgemeines)

Peter, Wednesday, 17.05.2023, 11:14 (vor 209 Tagen) @ Eddi

Hallo,

beim Zubehör kann ich nur bestätigen, dass Goecke 1a Qualität liefert, der Rest ist eher Sache Deiner persönlichen Anforderungen und des Preises.

Zum Thema Zwangszentrierung aus meinen Erfahrungen:
Hier besteht immer die Gefahr, dass Zentrierfehler (u.U. selbst grobe) in der Auswertung nicht erkannt werden. Bei nur temporären Punkten ist das kein Problem, aber bei Punkten mit Bodenvermarkung habe ich jeweils neu zentriert und horizontiert bzw. die Zentrierung/Horizontierung überprüft. Damit werden diese Fehler zu zufälligen (statt systematischen) und gehen in die Ausgleichungsergebnisse ein.

Weiterhin viel Erfolg und eine anständige Nachtruhe!

Eddi

Hi Eddi,

bin mit Goecke auch super zufrieden!

Thema Zwangszentrierung:

ich stelle mir die alternative Vorgehensweise ohne Zwangszentrierung wie folgt vor:

-ausschließlich freie Standpunkte

-die vermarkten Festpunkte werden als Neupunkte jeweils Polar von mindestens 3 freien Standpunkten aus bestimmt.

-Soll die Netzmessung wiederholt werden (z.B. Deformationsmessung), werden wiederum nur freie Standpunkte gewählt und die Messung wird im gleichen Maße wiedreholt.

-wenn das Netz 3-Dimensional ausgeglichen werden soll, werden, müssen 1-2 Festpunkte als Höhendatumspunkt eingeführt werden.

Verstehe ich das richtig?

VG
Peter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion