Avatar

Alte Frage, neue Fragestellerin :-) (Geodäsie/Vermessung)

B'Elanna, Thursday, 11.01.2024, 15:53 (vor 92 Tagen)

Hallo, Forum,

ich bin "wieder so ein Geocacher, der sich mit https://coord.info/GC3RHDT herumschlägt"*, weil dieses Fragezeichen in der Homezone doch schon ein bisschen nervt.

Vor nicht ganz zehn Jahren hat hier schonmal eine Userin dazu Hilfe erhalten, denn ich habe einen alten Thread gefunden ( http://forum.diegeodaeten.de/index.php?id=4623 ) - leider sind die Bilder nicht mehr da und der Link zu dem genannten Excel-Solver führt auch ins Leere. Insofern kann ich da manches nicht mehr nachvollziehen, weil Informationen fehlen, und anderes habe ich nicht verstanden. Da der Thread auch noch gesperrt ist, kann ich dort auch nicht antworten, sondern muss hier was neues aufmachen.

Den Satz des Pythagoras kenne ich natürlich (auch wenn der Mathe-LK schon 30 Jahre her ist) und so grundsätzlich weiss ich auch, wie ein GPS funktioniert. Nur die Feinheiten..... ^^ Ich bin halt kein Informatiker oder sonstwie technisch bewandert, nur eine gelernte Krankenschwester und Mama (nur damit ihr wisst, was ihr bei mir voraussetzen könnt - oder eher nicht). Das andere Ding ist noch, dass ich auf meinem Lappie kein Original-MS-Office-Paket habe, sondern nur OpenOffice und LibreOffice. Vielleicht funktioniert das Solver-Skript ja damit auch?


Ich habe folgendes verstanden:

2012 7 30 0 15 0.0000000000

sind wohl die Ist-Daten meines GPS-Receivers - es ist also der 30.7.2012, ganz genau 15 Uhr.

Die Signale der vier Satelliten lassen sich wohl wie folgt zerlegen:
PG04 -> Name des Satelliten
9684.579133 -12365.985056 21179.273623 -> aktuelle Position des Satelliten
12 7 30 0 14 59.9282337034 -> Sendezeitpukt des Signals

Und bei dem mittleren Teil, den 3 Posi-Daten, fehlt mir Wissen. Der eine Wert ist wohl die Länge, der andere die Breite, und der letzte die Höhe (über NN?) - aber welcher Wert ist welcher? Und wie ist die Einheit? Km? Und wie verarbeite ich diese Daten in 3D? Auf einer Karte in 2D Schnittpunkte von Linien zu berechnen kriege ich gerade noch hin - aber wenn dann noch die Höhe dazukommt, hört's bei mir auf, weil ich nicht durch die Luft zeichnen kann. Zumal die errechneten Abstände jeweils Kugeln rund um den Satelliten ergeben - wie berechnet man die Schnittpunkte von Kugeln?

Hat jemand ganz viel Geduld mit mir und führt mich da Schritt für Schritt durch? Ich würde es gern verstehen.

Hilfreich wäre auch, wenn dieser Excel-Solver woanders zu finden wäre, oder der Link, auf den Beitrag 4634 Bezug nimmt.

Oder hat jemand keine Geduld mit mir, möchte aber trotzdem helfen, dann kann er mir natürlich auch gern gleich die Lösung sagen ;-) Auch dafür wäre ich mehr als dankbar!

Es eilt auch nicht. Dieser Cache liegt jetzt schon soooooo lange da herum, da kommt es auf ein paar Wochen nicht an.

Ich danke schonmal sehr für alle Hilfe, die mir hier zuteil wird, und freue mich, wenn ich noch was lernen kann.

Herzliche Grüße aus Konz,

B'Elanna

*) Da das Listing des Caches für nicht bei geocaching.com angemeldete User nicht einsehbar ist, wie ich gerade feststellen durfte, kopiere ich den Listingstext mal hier unterhalb der Linie hinein.

____________________________________________________________________________________________

Wie funktioniert eigentlich GPS?


Ihr spielt die ganze Zeit mit milliardenschwerer Militärtechnologie herum … dafür habt ihr meist ein kleines Gerät welches auch selbstständig sagt wo ihr euch grade befindet …

Nur wie funktioniert das eigentlich?!

Natürlich … da oben … da sind Satelliten die sagen euch das … aber wie genau?!
Findet es heraus – nachfolgendend findet Ihr vier empfangene Signale von GPS Satelliten – findet raus wo diese euch hinführen …

Zur weiteren Info:

• Wir verwenden natürlich das NAVSTAR GPS, SBAS Systeme wie EGNOS o.ä. werden nicht verwendet.
• Vergesst den Header - das ist nur reine Optik
• Vergesst Themen wie Dopplereffekt, Multipath - es gibt keine Signalstörungen
• Unser GPS Receiver besitzt eine Atomuhr - die Uhr ist bereits vollkommen synchron
• Es gibt keine Zeitunterschiede - d.h. alle Zeiten sind die selbe Zeitzone
• WGS-84 wird als Koordinatensystem verwendet
• Ausbreitungsgeschwindigkeit und –richtung werden als gradlinig angenommen
• Ausbreitungsgeschwindigkeit Vakuumlichtgeschwindigkeit c = 299 792 458 m/s


## 1699 0.00000000 900.00000000 56137 0.0000000000000
+ 31 G01G02G03G04G05G06G07G08G09G10G11G12G13G14G15G16G17
+ G18G19G20G21G22G23G25G26G27G28G29G30G31G32 0 0 0
+ 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
++ 2 2 2 2 2 3 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2
%c cc cc ccc ccc cccc cccc cccc cccc ccccc ccccc ccccc ccccc
%f 1.2500000 1.025000000 0.00000000000 0.000000000000000
%i 0 0 0 0 0 0 0 0 0
/* RAPID ORBIT COMBINATION FROM WEIGHTED AVERAGE OF:
/* cod emr esa gfz jpl ngs sio usn
2012 7 30 0 15 0.0000000000
PG04 9684.579133 -12365.985056 21179.273623 12 7 30 0 14 59.9282337034
PG17 21100.386587 -15160.775105 5040.165298 12 7 30 0 14 59.9229810491
PG23 18829.462534 4258.585786 18451.696713 12 7 30 0 14 59.9319392853
PG32 8436.336527 21103.245374 14333.803004 12 7 30 0 14 59.9228812318


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion