Avatar

mündliche Prüfung (Allgemeines)

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Dienstag, 10.07.2007, 20:30 (vor 4395 Tagen) @ shl8

Hi,

ich habe Kalibrierung von GPS-Antennen vorgetragen. Das war ca die Hälfte der Zeit. Danach kamen Fragen - weniger zum Vortrag! Viel mher wollte man sehen, das man ein breites Spektrum an Aufgaben lösen könnte bzw. einen Ansatz hätte. Deformationsmessung und GPS waren die Schwerpunkte bei mir. Zwei Frage zum Fehlerfortpflanzungsgesetz (Standardabweichung, Korelationskoeffizient), die ich noch aus Fehlerlehre und der schriftl. Prüfung drauf hatte.

Vorbereitet habe ich mich auf meinen Vortrag und mit dem Witte/Schmidt, den ich fast vollständig gelesen habe aber *nichts* auswendig gelernt - das konnten andere besser...

Resümierend würde ich denken, resultiert die die Note aus dem Verlauf Deines Studiums und wie sie (Larisch und Knickmeyer) das einstufen. Hast Du Dich arangiert, hast Interesse gezeigt, konntest intelligente Fragen stellen und auf gestellte Aufgaben reagieren usw. Du bekommst afaik also keine Note für die 30 Minuten.

Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion