Avatar

DIN-Norm für Lagepläne? (Geodäsie/Vermessung)

UNi ⌂, Marlow, Sunday, 15.07.2007, 12:32 (vor 5624 Tagen) @ philipp

als fachmann für die erstellung von lageplänen kann ich dir sagen, dass du recht hast.

die zeichenvorschriften werden von den auftraggebern vorgeschrieben, und diese können zum teil erheblich voneinander abweichen.

während es bspw. dem kunden A reicht, wenn bäume als symbol dargestellt werden, möchte kunde B gerne ein symbol für bäume haben, woraus der stamm- und kronendurchmesser ersichtlich wird.

dann will der eine HN-höhen an seinen punkten stehen haben, dem anderem reichen relative höhenunterschiede aus usw.

wenn du clever bist, stellst du deinem bauleiter eine zeichenvorschrift vor, die du eh am meisten benutzt und lässt dir die von ihm absegnen.

ich finde, es gibt nix schlimmeres, als zwischen etlichen zeichenvorschriften umzudenken.

so, ich hoffe, ich konnte auch mal helfen ;)

--
just my 2 cent ... oops, lost them


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion