Avatar

Bestandserfassung mit GPS (Geodäsie/Vermessung)

philipp ⌂, Glinde, Saturday, 03.09.2011, 22:42 (vor 4176 Tagen) @ Earthmover

Welcher Vermesser will dafür schon auf eine Baustelle fahren [...]

Ich! :lol:

Naja, ok - es wird dann schon noch mehr gemacht oder aber die Baustelle liegt gleich um die Ecke. Aber ich habe das schon so erlebt, ehrlich...

In der letzten Zeit verlangen immer mehr Auftraggeber die Erstellung von Bestandplänen (auf Basis von Gauß-Krüger-Koordinaten) der verlegten Leitungen.

Erst "in letzter Zeit"?
Seit meinem Berufseinstieg vor ziemlich genau 5 Jahren in eben jener Branche (Straßen- und Tiefbau) läuft mir das ständig und ausdauernd über den Weg.
"Neu" dürfte eher sein, daß demnächst wohl UTM statt Gauß-Krüger erwünscht wird...

Jetzt zur eigentlichen Frage:
Gibt es ein System (GPS) das mir die Lage im Bereich von 10 cm genau anzeigen und ggf. als Koordinate speichern kann? Alles soll ganz einfach sein.

Wie Micha schon geantwortet hat:
Jedes (geodätische) GPS-Messgerät mit Korrekturdienst. Das ist auch wirklich einfach zu handhaben - nur mit einer anderen Vorgabe deinerseits könnte es sich beißen:

Das alles nicht viel Kosten darf, versteht sich von selbst.

Die Anschaffung, um mal ab und an 2-3 Punkte zu messen, dürfte eher in keinem Kosten-Nutzen-Verhältnis stehen...

----------

Mal so ganz nebenbei gefragt:
Wer macht denn sonstige anfallende vermessungstechnische Arbeiten auf deinen Baustellen? Oder läuft das komplett ohne Vermesser ab? Heutzutage sollte man ja nicht einfach mal schnell irgendwo auf Pi-mal-Daumen Rohre "versenken" - meist gibt's da doch detaillierte Vorgaben in Lage und Tiefe, die doch dann auch abgesteckt werden müssen.
Kann der, der diese Arbeiten übernimmt (wenn dem denn so ist), nicht auch die Aufmaße übernehmen (mitsamt seiner Technik)?

Eventuell in der Zwischenzeit zwischen 2 Einsätzen dieses Mitarbeiters zugeschüttete Punkte (er steht ja sicher nicht rund um die Uhr am offenen Graben) müssen dann natürlich zuvor exzentrisch gesichert werden - z.B. per Holzpfahl (Abstand und Höhe von Pfahl zu Rohr sollten per Zollstock/Niv-Latte + Wasserwaage in genügendem Genauigkeitsmaß zu realiseren sein).

So hab ich das auch häufig gehandhabt (bzw. gehandhabt lassen vom Polier). Wenn ich dann mal wieder vor Ort war, hab ich die Pfähle aufgemessen...

Tags:
Bestandserfassung, GPS


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion