Avatar

verkettete Transformation von GNSS-Messungen (Allgemeines)

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Montag, 09. Februar 2015, 16:13 (vor 958 Tagen) @ annihc

Hi,

okay. Ich verstehe.

SESSION_00001 100 3780730.3778 900657.3457 5040389.4613
SESSION_00004 100 3780730.3778 900657.3457 5040389.4613
SESSION_00006 100 3780730.3778 900657.3457 5040389.4613

Ich hätte für JEDE Basislinie ein "lokales" System ergo 6 Systeme mit dem Namen (Session_0000x)

Aber wo hast Du 6 Systeme? Die Koordinaten sind doch in allen "System" identisch - ergo ist es nur ein System - siehe bspw. den Punkt 100. Alle Deine Punkte sind in ein und dem selben Koordinatensystem und müssen transformiert werden ins GK-System (Bessel). Ich sehe nicht, dass Du hier etwas verketten müsstest.

Der Schritt ins Landessystem kann doch einheitlich erfolgen nach dem Schema:
[image]

vgl. Möglichkeiten zur Datumstransformation zwischen Koordinatenreferenzsystemen. Mitunter wird im GK-System dann noch eine weitere Transformation nötig, um die Einpassung zu machen, vgl. Ausgleichsrechnung - Theorie und aktuelle Anwendungen aus der Vermessungspraxis.

Schöne Grüße
Micha

--
freie Tools zur Netzausgleichung, Transformation und Formanalyse


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion