Höhenübertrag im Hochbau (Geodäsie/Vermessung)

dias, Vogtland, Freitag, 31. März 2017, 08:24 (vor 85 Tagen) @ Klaus

Hallo Klaus,

also ich würde da nicht unbedingt mit einem Maßband arbeiten, sondern mir die
Höhen von außen mit einem guten Tachymeter hochmessen.

Also: um nicht zu steile Sichten zu bekommen (unter 50g Höhenwinkel) müsstest
du bei einer Höhe von 50m in 50-60m Abstand zum Gebäude den Tachy aufstellen.
Und dann einfach auf Prisma, Reflexfolie etc. dir Höhenpunkte an
den gewünschten Stellen anbringen und messen (Höhenübertragung).

Normalerweise kommt man da auf Genauigkeiten von 2-3mm oder besser (natürlich Sorgfalt vorausgesetzt).
Habt ihr evtl. diese Möglichkeit? Wenigstens mal zum testen und vergleichen..?

VG Matthias


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion