Avatar

Koordinatentransformation (Geodäsie/Vermessung)

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Donnerstag, 03.06.2010, 12:07 (vor 3689 Tagen) @ Daniel L.

Hallo Daniel,

Kennt Ihr Ausgleichungssoftware die so etwas berücksichtigen kann? Wenn ja bitte Beispiele nennen.

Varianzen im Start- und Zielsystem berücksichtigt CoordTrans bei der Verwendung eines Gauß-Helmert-Modells.

Geht das auch mit Quaternionen? Wie bekomme ich überhaupt aus den Quaternionen eine "Qxx" Matrix ...

Ja, bspw. im Zusammenspiel mit einer Monte-Carlo-Simulation. Hier können Unsicherheiten der Passpunkte berücksichtigt werden und Kovarianzmatrizen abgeleitet werden.

Bei m müssten jeweils die hinteren Vektoren ein Transponiert bekommen

Du meinst den Vektor x? Vektoren sind, soweit nicht anders ausgewiesen, mMn. immer stehende Vektoren. Insofern sollte es korrekt sein. Der Vektor x ist also ein stehender Vektor. Die Multiplikation mit R liefert wiederum einen stehenden Vektor. Das Punktprodukt mit y liefert abschließend ein Skalar - den Zähler.
Bei der Bestimmung der Translation ist es dann genauso.

Gruß Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Ausgleichung, Koordinatentransformation, CoordTrans, Gauß-Helmert-Modell, Monte-Carlo-Simulation


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion