GPS L1 Qualität Abschätzung Berechnungsmethode (Geodäsie/Vermessung)

Ulrich, Donnerstag, 09. Februar 2017, 15:08 (vor 46 Tagen)

Hallo GEO-Forum,
Ich zeichne mit Ashtech ProMark2 Empfängern L1 Rohdaten auf und werte sie per Postprocessing aus. Eine sehr wichtige Funktion dabei ist die „Entfernungsanzeige“ die angibt für welche Länge der Basislinienberechnung bereits Daten gesammelt wurden (5km, 10km, 20+km). Diese Anzeige arbeitet sehr zuverlässig, denn je nach Aufstellort/-zeit sind die Messzeiten unterschiedlich bedingt durch Abschattung, Satellitenkonstellation etc. . Werden z.B. 5km angezeigt sind genügend gut Rohdaten gesammelt um Basislinien zu weiteren L1 Empfängern bis zu einer Entfernung von 5km zu berechnen (Genauigkeit 5mm+1ppm). Diese Anzeige ist in 99% aller Fälle zuverlässig. Weiss jemand im Forum welche Berechnungsmethode hinter dieser „Abschätzung“ der Datenqualität steht die ja während der Messung die Rohdaten auswertet?

Beste Grüße

Ulrich


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion