Basislatte überprüfen (Instrumente)

rafl, Samstag, 18.04.2020, 23:12 (vor 185 Tagen) @ Werner45

Hallo Werner,

das Problem bei den Glasmaßstäben ist, dass ich an den Enden wieder irgendwelche Zielmarken anbringen muss, die ich dann mit meinem Theodoliten anmessen können muss. Dabei geht schonmal viel von der Genauigkeit des Glasmaßstabes verloren.

Bei den Messmaschinen ist das Problem, wie ich mit den (i.d.R. taktilen) Messarmen die genaue Mitte meiner Zielmarke auf der Basislatte anmessen kann.

Alles nicht so einfach.

Ich bin letztens über einen Vorschlag gestolpert, der sich relativ leicht realisieren lässt. Man nimmt eine Invarnivellierlatte, legt die horizontal und benutzt die als "Prüfnormal". Solch eine Latte sollte sich eigentlich relativ leicht besorgen lassen. Evtl. irgendwo mal ausleihen.

Rafl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion