Fehlkonstruktion oder Anwenderfehler - West-Zeiss opt. Lote (Instrumente)

Eddi, Sunday, 26.02.2023, 17:12 (vor 459 Tagen) @ MichaeL

Hallo Micha,

Du hast völlig Recht, gleiche Formel, aber vergessen mit 5' zu multiplizieren......
Und bei 2 mm Zentriergenauigkeit hast Du natürlich auch Recht, das reicht gerade noch für Tachyaufnahmen und Co.
Deshalb hatten die optischen Lote von Carl-Zeiss-Jena auch 2 Röhrenlibellen als Kreuzlibelle und waren um die Stehachse drehbar, aber sicherlich aus Kostengründen verschwanden solche Feinheiten immer mehr aus dem vermessungstechnischen Alltag.

Eddi

PS Hattest Du meine letzte Mail bekommen oder ist die im Spam gelandet?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion