Rückwärtsschnitt, bitte Hilfe für einfachstes Rechnen (Geodäsie/Vermessung)

oberallgeier @, Tuesday, 20.04.2010, 23:33 (vor 4982 Tagen) @ MichaeL

Hi Micha,

gaaanz oben hatte ich meine Aufgabenstellung grob qualitativ umrissen:

... Bahnplanung bzw. Navigation von einfachen Robotern (hier im Hobbybereich)...

Quantitativ sieht ein Eckpunkt etwa so aus, dass mit den üblichen Messmethoden (bzw. mit dem finanzellen Aufwand) im Hobbybereich eine Winkelmessung auf 1° Genauigkeit schon als sehr gut angesehen werden kann. Da nutzt dann eine Rechnung auf noch so viele signifikante Stellen auch nix mehr. Bei einem üblichen Bewegungsbereich von 5m x 5m, vermutlich sind 10m x 10m keine sinnvolle Größe mehr, kann man damit die Position ausreichend genau bestimmen. GPS scheidet bei mir aus, da die angepeilten Gerätchen indoor (vorzugsweise mit zwei Rädern) fahren. So sind wir mit dieser eher groben Genauigkeit zufrieden und wollen sehen, ob wir damit eine zufriedenstellende Lösung mit Sensorik und Auswertung finden. Aber das wird nun wieder eine ganze Weile dauern müssen.

Dir inzwischen schöne Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion