Avatar

Standpunkt einmessen; (Geodäsie/Vermessung)

philipp ⌂ @, Glinde, Mittwoch, 24.01.2018, 20:43 (vor 151 Tagen) @ Eddi

Also Michas Antwort mag ironisch klingen - sie ist aber zu 100% richtig!

Wenn du keine bekannten Punkte in der Nähe hast misst du mit einem Tachymeter "örtlich", d.h. mit einem "Phantasiekoordinatensystem" mit frei wählbaren bzw. zufällig generierten Koordinaten.

Und dazu stellst du eben das Gerät auf und misst einfach los!

Wie willst du ohne bekannte Punkte in der Nähe auch einen Bezug deines Gerätestandpunktes zu irgendwelchen bekannten Punkten herstellen? :confused:

Mit GPS dagegen bekommst du die "echten" Koordinaten - und das zentimetergenau (natürlich nur mit den in der Geodäsie üblichen Korrekturdiensten). Gerade auch in Anbetracht der zuletzt geäußerten Anwendungen (Vermessen von Flächen, Auspflocken von Standorten für Pflanzungen, etc.) ist das prima geeignet.

Die Nachteile: GPS hat nicht überall geeigneten Empfang (z.B. nahe an Bäumen) - und der Preis geht sicherlich einiges über 1.000 € hinaus...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion