Avatar

Sinnvolles Vorgehen zum millimetergenauen finden von Punkten (Geodäsie/Vermessung)

HemmTB @, Cottbus, Freitag, 31.08.2018, 18:16 (vor 74 Tagen) @ Hannes_arc

Hallo Hannes

An der Vorgehensweise kann man leider nichts ändern, wird bei uns genauso gemacht. Allerdings nutzen wir auf Holzklötzchen geklebte Reflektorfolien oder im reflektorlosen Modus einen Zollstock, die sind einfach handlicher. Außerdem kommt es auch immer auf das Augenmaß des "Bodenrobbers" an, ob er die Anweisung 3 mm rechts, 5 mm hinter korrekt umsetzt. Ansonsten kann es ganz schön dauern, bis das Gerät 0,000 m anzeigt.

Gruß Torsten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion