Avatar

Erfahrungen mit Tachymetern (Meinungen)

philipp ⌂, Glinde, Mittwoch, 04.04.2012, 21:00 (vor 3129 Tagen) @ MichaeL

Wenn _ich_ mich also entscheiden müsste, würde ich vermutlich auf ein Schweizer Produkt setzen.

So dachte ich auch, bis ich zwangsweise zum Trimble S6 kam. Über dieses kann ich nix schlechtes sagen, so daß ich mittlerweile eher unentschieden bin zwischen Trimble und Leica.

Das Argument "Alle Geräte von einem Hersteller" ist natürlich nicht von der Hand zu weisen. Allerdings ist der Sprung vom 1103 zu den modernen Leicas auch ein größerer, da ja der Umstieg von gsi auf Datenbankformate auch hier ansteht und neue Dinge/Erfahrungen für den Nutzer mit sich bringt.

Bei mir war das Trimble ja auch Pflicht, weil meine 2 Kollegen schon die Schiene fuhren. Aber glaub' mal nicht, daß ich denen ihre "ollen Möhren" bedienen könnte (oder die mein Gerät). Und die Daten sind auch nicht so 1:1 austauschbar, wie man das gerne hätte - jede Gerätegeneration bringt so seine Inkompatibilitäten zur Vorgängerreihe mit sich...

Die Genauigkeit dürfte für Priller wohl vernachlässigenswert sein. "Normale" Genauigkeiten im Millimeterbereich erzielt sicher jedes vernünftige Gerät - und Priller arbeitet ja auch nicht in der Industrievermessung... :cool:

Ach so, kurz zu Updates/Verlässlichkeit:
Ganz am Anfang (quasi noch in der Installationsphase) musste PC-seitig was geupdatet werden, damit S6 und PC(-Software) kommunizieren konnten. Seitdem nix mehr (weiß jetzt aber gar nicht, ob Auto-update aktiviert oder überhaupt vorhanden ist - was will man aber auch alle paar Wochen neue Funktionen haben und die alten Funktionen andauernd neu suchen müssen ;-) ...?).

Messgerät ist noch nie abgestürzt und hat auch noch keinen Mist produziert (sieht man mal von den ersten 2 Wochen ab, wo auf Grund eines ab Werk riesigen Kippachsfehlers nur Quatsch raus kam - aber das hat wohl eher der Trimble-"Dealer" alias Zwischenhändler versaubeutelt und dann auch schnell kostenlos berichtigt
--> Merke: Man sollte doch mal die Geräte(fehler)prüfungen machen :yes: )...

Bei Trimble bleibt noch zu sagen, daß es 2 Schienen gibt: Bau und Ingenieur.
Als Leihgerät vor Auslieferung meines Gerätes hatte ich zuvor die Bauschiene, jetzt also Ingenieur. Die Bauschiene ist eher einfach gehalten (damit sollen auch die "Baulummen" :-P vor Ort umgehen können), die Ingenieurschiene ist mehr für Unsereins gedacht (da kann man z.B. auch hochwichtig alle möglichen Koordinatensysteme auswählen).

Beide Schienen haben so Ihren Charme - z.B. vermisse ich beim Ing die grafische Darstellung eines Querprofils, in welchem man durch anklicken den abzusteckenden Profilpunkt auswählen kann. Das geht tatsächlich nur beim Bau, bei Ing hat man Listen zur Verfügung (warum auch immer)...

Aber das kann man ja näher erörtern, wenn man tatsächlich zum S6 tendiert.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion