Avatar

Erfahrungen mit Tachymetern (Meinungen)

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Samstag, 07.04.2012, 12:50 (vor 3120 Tagen) @ philipp

Hallo,

Naja - moderne Windows-PC's können auch noch DOS-Befehle in der Kommandozeile ausführen... Aber wie oft kopiert der normale Durchschnittsnutzer seine Datein mit der Eingabe von "xcopy"?

Dein Vergleich hinkt. Ich sprach hier nicht über Funktionalitäten, die ggf. hinzugekommen oder nun leichter zu bedienen sind, sondern über das einheitliche Austauschformat – welches man nutzen kann.

Ähnlich ist das wohl bei den Leica-Formaten. Man kann das alles im alten Format weiter durchziehen. Aber kann man dann auch alle (neuen) Funktionalitäten nutzen?

Durch was werden die Funktionen Deiner Meinung nach nun beschnitten? Ein neues Instrument wird die GSI in seine Datenbank importieren. Nachdem Import greifen alle Programme wie gehabt auf die Datenbank zu, sodass alle neuen Funktionen verfügbar sind. Beim Export wird einfach ein SELECT auf die entsprechenden Spalten in der DB gemacht und ein Format Deiner Wahl erzeugt - wahlweise eben auch GSI.

Es spricht mMn. auch nichts dagegen, neue Formate zu definieren. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass ich abwärtskompatibel bleibe. Ich kann also Daten vom TS30 zum 11er transferieren und umgedreht - auch im Felde ohne zusätzliche (externe) Konverter, da die Instrumente das können. Vergleiche es mit Office. Immer, wenn ich mit einer alten Officeversion kompatibel bleiben soll - mein Gegenüber hat ggf. keine neuere Version -, werde ich das Dokument als doc Speichern. Wenn ich diesen Zwang nicht habe, nutze ich docx.

Schöne Grüße und frohe Ostern
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion