Flächenkorrektur nachvollziehen für amtliche Fläche (Geodäsie/Vermessung)

ISpeech ⌂ @, Chemnitz, Sonntag, 09.09.2018, 12:28 (vor 11 Tagen) @ Steffen

Hallo Steffen,

eine gute Frage, die ich nicht beantworten kann. Wenn ich jedoch die Formeln aus den von mir genannten Quellen nehme, wird immer zuerst der Maßstabsfaktor der Projektionsverzerrung und danach die Fläche mittels dieses Maßstabsfaktors und der Höhen berechnet.

In unserer Verordnung (§ 5 Abs. 2 SächsVermKatGDVO) steht: "Als Flächengröße ist die aus dem Katasternachweis nach § 12 Absatz 2 berechnete und auf das Bezugsellipsoid des amtlichen Referenzsystems für Koordinaten übertragene Fläche zu führen."
Und hier stellt sich für mich die Frage, wie ich aus UTM-Koordinaten diese amtliche Fläche bekomme?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion