Avatar

ausgleichung dreieck (Geodäsie/Vermessung)

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, 04.07.2012, 18:09 (vor 3872 Tagen) @ ausgleicher

Hi,

ich bekomme am ende 7 mal 3 winkel.

Unter Umständen, ja, aber nur wenn diese unabhängig gemessen wurden ansonsten bekommst Du lediglich 3 mal 1 Winkel.

woher weiss ich jetzt wie ich die 21 winkel summiere?

Wenn Du die Richtungen mehrfach kombinierst, dann geht es nicht mehr so einfach. In dem Fall wirst Du wirklich Ausgleichen und diesen Umstand berücksichtigen müssen.

Nehmen wir aber mal an, Du hast Auf dem Standpunkt A die Richtungen zu B und C gemessen, dann hast Du auf B zu A und C gemessen und abschließend von C zu A und B. Das hast Du nun x-mal wiederholt. Dann würde ich jede "Runde" als eine Realisierung betrachten, sodass Du x-Gleichungen hast.

Was mir gerade noch einfällt: Alternativ könntest Du übrigens auch eine Netzausgleichung rechnen, wenn Dir das lieber ist. Du bestimmst die Koordinaten von Deinen 3 Punkten A, B, C und als "Nebenprodukt" fällen auch die Genauigkeiten der einzelnen Richtungen ab. Mit der Genauigkeit der Richtungsmessung kannst Du wiederum auf die Winkelgenauigkeit schließen. Ich denke, ich würde diesen Weg gehen.

Gruß Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Ausgleichung, Netzausgleichung, Bedingte Ausgleichung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion