Standardabweichung (Geodäsie/Vermessung)

artek, Sonntag, 26.08.2018, 19:31 (vor 25 Tagen)

Guten Abend Leute.
Ich hänge grad an zwei Aufgaben, auf die ich leider keine Antwort habe.

1. Sie haben einen Tachymeter zu einem Punkt in 192m Entfernung die HZ Richtung mit einer Genauigkeit von 2mgon gemessen. Berechnen Się wie genau der Zielpunkt damit senkrecht zur Ziellinie bestimmt.

Diese Aufgabe bin ich mit der b/r=alpha/rho
angegangen. Raus kam für b = 6mm, nur wie gehe ich mit dem "senkrecht" um?

2. Sie haben mit einem Tachymeter, welcher eine HZ Richtungsgenauigkeit von 1 mgon aufweist, zunähst ein Fernziel zur bestimmung der Orientierung und dann einen NP in 250m Entfernung angezielt. Der Zielpunkt soll senkrecht zur Ziellinie maximal 3mm Abweichung haben. Wie viele Sätze müssen Sie messen, um diese Anforderung einzuhalten.(Die Koordynator vom Standpunkt und vom Fernziel sollen fehlerfrei vorliegen).

Gesucht ist dann warscheinlich n aus der Standardabweichung des Mittelwertes. Davor habe ich versucht mit b/r =alpha/rho, das b mit b=4mm zu berechnen.
Und mit 3mm =4mm/sqrt (n) , wäre n = 2. Kann das sein?

Gruß


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion