Standardabweichung (Geodäsie/Vermessung)

artek, Donnerstag, 13.09.2018, 10:23 (vor 7 Tagen) @ MichaeL

Guten Morgen,

ich habe es über einen Umweg gemacht. Ich habe zunächst die Standardabweichung für die komplette Messreihe berechnet. Und dann auf den Mittelwert +- die Standardabweichung berechnet wodurch sich ergab, dass der Messwert aus dem Intervall von Mittelwert +-Standardabweichung flog.

Auf der anderen Seite war die Aufgabe zu bestimmen, wie oft man hätte messen müssen um eine Standardabweichung von 0.02m (2cm) zu erreichen, was beim ersten Fall ohne den Rausschmiss des Ausreißers zu n = 21 geführt hätte. Beim zweiten, wo der Ausreißer entfernt wurde und die Standardabweichung für eine Messbandmessung von 0,022m(2,2cm) errechnet wurde ich auf n=2 kam ( 2cm = 2,2cm/wurzel(n)) - also der Standardabweichung des Mittelwertes.

Gruß


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion