Formatdateien Leica TCRP1200 (Geodäsie/Vermessung)

shl8 @, HH, Sonntag, 23.03.2008, 17:38 (vor 4732 Tagen) @ Reno

Hallo Reno!

Ich denke, grundsätzlich werde ich dir weiterhelfen können. Allerdings wird das wohl etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Einige der Probleme sind bei mir schon selbst aufgetreten. Man kann ohne Setup direkt messen. Gehe im Hauptmenü der Firmware auf 1 Messen und dann auf F1 WEITR. Wenn du keinen Standpunkt definieren willst, messe Zielpunkte direkt auf. Bei der HOCHBAHN wird der Standpunkt als freier Code über F7 festgelegt. Dafür ist eine entsprechende Codeliste vorhanden, welche ich für CARD/1 weiterentwickelt habe. Bei dir werden Standpunkte bei der Auswertung nicht angezeigt? Dieses Problem tritt bei mir auf, wenn ich den Job bereits am Instrument mit der Formatdatei konvertiere. Lese ich den Job hingegen auf den Rechner aus und konvertiere ihn dort am Leica Geo Office mit der selben Formatdatei, werden die Standpunkte mit ausgegeben. Ich habe den Leica Support diesbezüglich kontaktiert. Die Antwort lautete, ich soll beim Konvertieren am Gerät die Rohdaten mit F4 zeitlich sortieren. Das werde ich kommende Woche probieren.

Eine weitere Methode, Rohmessdaten ohne Einlesen von Punktkoordinaten zu gewinnen, ist die Setup-Methode "Setze Azimut". Dann legst du einfach eine Bezugsrichtung (zu einem bestimmten Ziel) fest und kannst wie gehabt messen.

Zum Aufbau der Formatdatei: Zweck einer Formatdatei ist es, Rohmessdaten so anzuordnen, dass sie vom CAD-Programm problemlos weiterverarbeitet werden können. Der Aufbau für VermCad ergibt sich aus deinem Posting. Ich werde kommende Woche versuchen dir zu helfen und nach Möglichkeit am nächsten Wochenende einen Entwurf mailen. Diesen kannst du dann in deinem Büro auf Praxistauglichkeit testen. Bei Bedarf werde ich dann nach deinen Vorgaben die Formatdatei(en) entsprechend überarbeiten. Da ich aber viel um die Ohren habe, wirst du dich eventuell etwas gedulden müssen.

Mit geodätischen Grüßen

Stefan


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion