Avatar

Trimble S6, Tracker (Geodäsie/Vermessung)

MichaeL ⌂, Bad Vilbel, Saturday, 01.09.2012, 09:52 (vor 3801 Tagen) @ Erik

Hi,

Bei Rundumprismen besteht immer das Problem, dass sich der optische Mittelpunkt nicht über der Stehachse befindet.

Das ist nicht das Problem, weshalb 360° Prismen für Präzisionsmessungen ungeeignet sind, vgl. Favre & Hennes, 2000. Da er keine Probleme in der Lagemessung hat, fällt ein verdrehtes Rundumprisma eigentlich auch weg.

Deshalb verwendet man hier hochwertige Planprismen, z.B. Zeiss KTR-1N. Hier ist es fast egal, wie der Prismenkörper zum Instrument hin ausgerichtet ist.

Auch das stimmt nicht, vgl. Abbildung 3 im o.g. Artikel. Bereits bei ~20° Verdrehung entstehen signifikante Abweichungen, die bei Präzisionsmessungen zu berücksichtigen sind.

Schau dir mal die Systemeigenschaften im Zusammenspiel S6 mit Runumprisma an!

Woher hast Du die Information, dass er überhaupt ein Rundumprisma verwendet?

Schöne Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion